Der Begriff Sushi, japanisch 寿司, bezeichnet eigentlich nicht das Gericht, sondern eine Methode zur Konservierung von Fisch in essig-gesäuertem Reis, ähnlich dem hierzulande bekannteren Pökeln. Die Methode stammt auch nicht etwa aus Japan, sondern wurde vor allem von den Bewohnern entlang des Mekongs zur Haltbarmachung der darin lebenden Süßwasserfische angewandt. Puh, gut, dass ich das losgeworden bin. All diese nutzlosen Sushi-Fakten. Viel wichtiger ist doch aber, wo man denn nun das leckerste Sushi der Stadt bekommt. Here we go!

1 Tenmaya
Theresienstraße 43, 80333 München

Das hübsche japanische Lokal in der Maxvorstadt gibt es seit 2005. Es bietet seither die ganze Vielfalt authentischer japanischer Kochkunst an. Neben exzellentem Running-Sushi, das es vor allem zur Lunchzeit für ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis gibt, bietet das Tenmaya noch etwas ganz Besonderes! In den eleganten Zashiki-Zimmern, den japanischen Privatzimmern zur Bewirtung von Gästen, sitzt man traditionell auf Kissen auf dem Boden, die Beine in einer Absenkung unter dem Tisch verschwindend. Es gibt kleinere Zimmer für zwei bis vier Personen und größere Zimmer für bis zu dreißig, voneinander durch japanische Reispapiertüren getrennt. So viel Japan sucht seinesgleichen und schafft die perfekte Atmosphäre, um feine Menüs, Sushi und jede Menge exzellenten Sake zu genießen.

2 Sushi&Soul
Klenzestraße 71, 80469 München

Im Glockenbachviertel liegt das Sushi&Soul, eines der größten Sushi-Restaurants Europas. Hier gibt es nicht nur eine große Auswahl an klassischen und modern interpretierten Sushi-Spezialitäten, sondern auch leckere Gerichte der kalten und warmen japanischen Küche. Schließlich ist roher Fisch dann doch nicht für jeden… Für abendliche Besuche ist vor allem auch die ausgezeichnete Cocktailbar des Ladens interessant, die neben bekannten Klassikern auch japanisch inspirierte Drinks und einige Flaschen exzellenter japanischer Whiskys bereit hält. Passend dazu kann man im Sushi&Soul auch Whiskyseminare belegen, an Rumtastings und Weintastings teilnehmen oder von einem erfahrenen Sushi-Sensei lernen, wie man die leckeren Reishappen selbst zubereitet.

3 Mun Restaurant
Innere Wiener Straße 18, 81667 München

Der Name Mun hat nicht etwa etwas mit München zu tun, sondern ist dem Besitzer und Chefkoch Mun Kim geschuldet. Der spielt kulinarisch in einer ganz eigenen Liga und kocht highend Asian Fusion, üblicherweise in vier- bis sechsgängigen Degustationsmenüs mit Weinbegleitung. Die Menüs sind inspiriert durch die Küchen Chinas, Japans und Koreas. Das Mun ist also nicht im engeren Sinne ein Sushi-Lokal, macht aber auch das fantastisch. Darüber hinaus gibt es Filet Mignon an Sojasoße und Malbec-Reduktion, langsam gegarten Schweinebauch auf gedämpften chinesischen Brötchen und koreanisches Rib-Eye. Lokal und Küche sind klein, der Service ist persönlich und alles fühlt sich an wie bei Freunden zuhause (nur dass meine nicht so gut kochen). Zu ausgewählten Zeiten wird zusätzlich eine Auswahl an kleinen feinen Gerichten & Sushi à la Carte angeboten.

Mehr erfahren
4 Shoya
Am Platz, Viktualienmarkt, Hofbräuhaus, München

Hinter dem Namen Shoya verbirgt sich längst ein ganzes Sushi-Imperium rund um Platzl, Hofbräuhaus und Viktualienmarkt. Der kleine Imbiss in der Orlandostraße ist rund um die Uhr voll und schickt ein Take-Out nach dem anderen über die Theke. Weniger bekannt, etwas gediegener und perfekt für einen Business Lunch oder den gehobeneren Abendtermin ist das größere Lokal direkt am Platzl. Dort oder hier gibt es jedenfalls feinstes Sushi und Sashimi, Ramen, weitere Suppen und leckere japanische Gerichte. Das Geheimnis guten Sushis? Laut Shoya frischer Fisch und der richtige Reis – in diesem Fall 100% Koshi Hikari von ausgewählten Lieferanten, mit Shoya-Essig gesäuert. Auf der Website wird dazu das Sprichwort „Der Reis sind auch Zehntel“ zitiert… aha, äh, hm, was bitte? Naja, einfach selbst ausprobieren, was das wohl bedeuten kann!

5 Sushiya Sansaro
Amalienstraße 89, 80799 München

Die japanische Küche ist eine der aufwendigsten und zugleich gesündesten der Welt. So entspricht sie auch grundlegend anderen Qualitätsansprüchen, als die westlichen Standards sie zumeist vertreten: Die Japaner geben rund ein Viertel ihres Einkommens für Essen und Lebensmittel aus, in Deutschland hingegen nur rund 8%. Bei Sushiya wagt man dennoch den Spagat: japanische Qualität zu deutschen Preisen. Dabei steht natürlich das Sushi im Fokus, aus hochwertigen Zutaten in Bio-Qualität, zubereitet von erfahrenen japanischen Köchen! Neben Sushi und Sashimi stehen auch ausgewählte Spezialitäten der warmen Küche auf der Karte, und ganz nebenbei ist das Lokal auch noch super stylisch und hat eine schöne Terrasse für wärmere Tage.

6 Toshi
Wurzerstraße 18, 80539 München

Das schicke japanische Restaurant in der Wurzerstraße, einer kleinen Seitenstraße der Maximilianstraße, liegt nur einen Steinwurf entfernt vom japanischen Konsulat in München. Das ist natürlich schon einmal eine gute Voraussetzung, um immer gut besucht zu sein. Weitere gute Voraussetzungen, die das Toshi erfüllt? Eine herausragende Küche, große Auswahl, schöne Atmosphäre und eine Weinkarte mit über 200 Positionen. Auf der Karte steht das Toshi Teppan Kaiseki Menü mit 9 feinen Gängen, es gibt Shabu Shabu, jede Menge Gerichte mit Wagyu Beef, mehrere Seiten an Sushi-Variationen und Tepanyaki-Gerichte. Kurzum, besser als das mehrfach ausgezeichnete Toshi kann man japanische Küche kaum machen. Wer also Lust auf authentische Japan-Küche in edlem Ambiente hat, sollte hier eine Reservierung machen. Wir waren auch schon „Auf einen Drink mit… Toshi Kobatake“.

7 Sushibar
Marschallstraße 2, 80802 München

Die Sushibar in Schwabing wird von Kosta Baboulis betrieben. Klingt nicht sehr japanisch? Nö, ist es auch nicht. Erfahrung hat der Mann trotzdem, denn er war Gründer und Inhaber des Sushi-Express. 2001 verkaufte er die Firma und gründete seine erste Sushibar in Schwabing, mittlerweile sind noch weitere in München hinzugekommen. Vorzügliche asiatische Küche mit japanischem Schwerpunkt wird hier geboten, die Speisekarte ist umfangreich und bietet für jeden etwas: Neben zahlreichen Sushi-Variationen gibt es auch leckere japanische Hauptgerichte und vegetarische Spezialitäten auf der Karte, die Preise sind völlig in Ordnung. Der Laden ist modern, cool und schick und schreibt die BAR im Namen groß – es ist laut, busy und der Service könnte sicher schneller sein, aber mal wieder lohnt sich schlicht das Essen einfach.

Info

1 Tenmaya
Theresienstraße 43, München, Deutschland
2 Sushi&Soul
Klenzestraße 71, 80469 München, Deutschland
3 Mun Restaurant
Innere Wiener Straße 18, 81667 München, Deutschland
4 Shoya
Pfisterstraße 6, 80331 München, Deutschland
5 Sushiya Sansaro
Amalienstraße 89, 80799 München, Deutschland
6 Toshi
Wurzerstraße 18, München, Deutschland
7 Sushibar
Marschallstraße 2, München, Deutschland

Tenmaya

Theresienstraße 43, München, Deutschland

Sushi&Soul

Klenzestraße 71, 80469 München, Deutschland

Mun Restaurant

Innere Wiener Straße 18, 81667 München, Deutschland

Shoya

Pfisterstraße 6, 80331 München, Deutschland

Sushiya Sansaro

Amalienstraße 89, 80799 München, Deutschland

Toshi

Wurzerstraße 18, München, Deutschland

Sushibar

Marschallstraße 2, München, Deutschland

#japanisch#muenchen#sushi