Österreich ist zwar ein kleines Land, hat aber doch Einiges zu bieten – beispielsweise viele, historische Städte. Eine davon ist Salzburg. Mozarts Geburtsort ist nicht mehr nur ein UNESCO-Weltkulturerbe, sondern seit diesem Jahr laut Lonely Planet auch eine der Top-Städte in Europa. Na dann: Nichts wie los! Von München bietet sich ein Daytrip mit dem Bayernticket (rund 25€ + 7€ pro Mitfahrer*in) an. Was ihr auf keinen Fall verpassen dürft, verraten wir euch in unserem City Guide für Salzburg.

1 Morgens im Schloss Mirabell

Beginnt euren Tag am besten mit einem Besuch des Mirabell-Palastes und der Mirabell-Gärten. Das Barockschloss bietet eine geniale Kulisse für die Grünflächen außenrum. Sowohl das Schloss als auch der üppige Garten mit seinen vielen Springbrunnen sind wunderschön erhalten und perfekt zum Flanieren in der Morgensonne. Kleiner Tipp: Für das obligatorische Insta-Shooting ist Schloss Mirabell wie gemacht! Falls ihr an einem Donnerstag in der Stadt sein solltet, dürft ihr euch den Mirabellplatz nicht entgehen lassen. Gerade für Foodies ist der traditionelle Bauernmarkt dort ein Erlebnis.

2 Mittags mit Mozart und der Altstadt

Unsere zweite Station führt euch zu Mozarts einstigem Wohnsitz. Das Häuschen ist heute ein Museum, in dem ihr den originalen Hammerflügel der musikalischen Legende bestaunen könnt. Für Musikliebhaber kann der Besuch schon einmal ein Stündchen dauern; alle anderen haben in knapp 20 Minuten alles gesehen. Nach eurem Besuch bei Mozart überquert ihr den Fluss und taucht in die wunderschöne Altstadt von Salzburg ein, die als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde.
Die gemütliche Atmosphäre der kleinen Sträßchen erkundet ihr zu Fuß und kehrt dabei am besten bei einem der vielen Süßigkeitenläden ein, um die originalen Mozart-Kugeln zu probieren. Auch wenn die Kugeln überall verkauft werden, soll es die einzig Wahren nur an einem Ort geben: Im Café-Konditorei Fürst. Davon gibt’s mehrere Lokale in der Altstadt, eines davon direkt am Universitätsplatz, sodass ihr dieses To-Do direkt vor dem Mittagessen am Grünmarkt erledigen könnt (essen solltet ihr die süßen Kugeln natürlich besser danach).

3 Lunch auf dem Grünmarkt

Den beliebten Foodmarkt erreicht ihr in wenigen Schritten von Mozarts Geburtshaus. Jeden Tag, außer am Sonntag, verkaufen Dutzende Bauern ihre Produkte auf dem Platz unweit der Universität – sehr zur Freude der hiesigen Foodies und jener, die ihren Hunger mit typischen österreichischen Spezialitäten stillen möchten. Mayer Delikatessen ist einer der beliebtesten Stände, an denen man alle Arten von Käse, Aufschnitt, Wurst und gefüllte Brezen zum Mittagessen kaufen kann. Aber auch die süßen Stände, die alle möglichen Varianten von Strudeln verkaufen, sind nicht zu vernachlässigen. Schließlich ist die kleine Alpennation Österreich für ihre Süßspeisen bekannt!

4 Der Nachmittag: Aussicht genießen oder entspannen

Nachdem der Hunger gestillt ist und die Akkus wieder aufgeladen sind, geht es hoch hinaus. Eine der beliebtesten Touristenattraktionen Salzburgs thront hoch oben über der Altstadt. Eine Standseilbahn bringt euch auf die Festung, von deren Spitze ihr einen genialen Blick über die gesamte Stadt genießen könnt. Wer mehr zur Burg erfahren möchte, schließt sich am besten einer der Free Walking Tours an. Oder aber, ihr würdet lieber die Füße hochlegen? Dann setzt euch in den Bus und fahrt zum Schloss Hellbrunn. Das Schloss Hellbrunn lädt mit seinen wunderschön angelegten Garten zum Relaxen und Zurücklehnen ein. Plätschernde Wasserspiele lassen Urlaubsflair aufkommen.

5 Spontan-Übernachtung im Hotel Mozart

Wenn ihr dieses Programm durchgezogen habt, solltet ihr nach dem Daytrip einigermaßen erschöpft aber glücklich in den Zug zurück nach München fallen. Solltet ihr euch jedoch in das Städtchen verguckt haben und euch nur schwer trennen können: Eine Übernachtung in den wunderschönen Zimmern des Hotel The Mozart setzt dem Tagesausflug das Sahnehäubchen auf. Schon seit den 1950er Jahren zählt das Hotel zu den beliebtesten Anlaufstellen in der Stadt. Renoviert im Mai 2019, begrüßt das Hotel seine Gäste heute in einem gekonnten Mix aus Moderne und Tradition, Style und Gemütlichkeit sowie ganz viel Charme. Die perfekte Erholung nach einem erlebnisreichen Tag in Salzburg.