Endlose Autoschlangen auf den Straßen, ganze Sturzbäche von Fußgängern auf den Gehwegen und ungeheure Menschenmassen in den U-Bahnen und Stationen. New York ist bekannt als Ort, an dem man wenig Freiräume hat, als Ort der Hektik und der schnellen Begegnungen.

Ich selbst habe knapp 10 Monate lang in New York gelebt und dort sowohl in Manhattan als auch Brooklyn gewohnt. Genug Zeit, mich mit allem ein wenig vertraut zu machen, das Leben eines New Yorkers zu leben und den klassischen Blickwinkel eines Touristen zu verlassen. Die Erlebnisse zu einem Ergebnis zusammenzufassen ist trotzdem schwierig. Dazu ist New York einfach zu vielseitig, der Strudel des Big Apple zu intensiv.

Ein Video über die Rastlosigkeit

Nun bin ich die Tage im Netz auf ein Video gestoßen: Oli Nermerich von OSK war mit einem Kollegen in New York City, um auf den Spuren von Fotograf Christopher Thomas die ruhigen Seiten der Stadt zu suchen. Die Momente, in denen einfach mal nichts passiert, in denen die Stadt – und vor allem ihre Bewohner – durchatmen. Kurz: Man wollte überprüfen, ob diese Stadt wirklich niemals schläft, wie das Sprichwort so schön sagt.

Was die Jungs dort erlebt haben: Es ist besonders im Sommer schier unmöglich, New York ohne Menschen zu erleben. Schon früh morgens sind die ersten Jogger und Geschäftsleute unterwegs und bis spät in die Nacht hinein reißt der Strom an Menschen kaum ab. Das deckt sich auch mit meinen eigenen Erlebnissen: New York City ist der Wahnsinn. An kaum einem anderen Ort dieser Welt herrscht eine derartige Vielfalt, die Vibes sind absolut einzigartig und das Leben kann in NYC einfach nur großartig sein. Aber gleichzeitig wird man von der Stadt aufgefressen, kommt kaum zur Ruhe und findet sich immer wieder in genau den Situationen wieder, die die Filmer von OSK auch so charakteristisch fanden: Das ewige Hetzen durch die Stadt, unterbrochen eigentlich nur vom Warten auf die Bahn, auf Kaffee oder das neueste iPhone.

New York City ist die Stadt des Lebens in vollen Zügen, nicht der Pausen. Und wenn man dann aber doch mal einen ganz eigenen Moment der Ruhe findet, ist dieser umso wertvoller.

#manhattan#newyork