Der königliche, viktorianische Hafen im Londoner Südosten ist auf den ersten Blick nicht gerade eine Ecke, die als Touristenmagnet gilt. Schade eigentlich! Denn im Hafen der Themse residiert ein echtes Hoteljuwel: Das Good Hotel. Und dieses macht einen Besuch in Royal Victoria mehr als lohnenswert.

Im Urlaub an einem Fluss wohnen, kann jeder. Auch am Ufer eines Sees zu residieren, ist vielerorts möglich. Aber auf dem Wasser? Klar, es gibt Hausboote und Kreuzfahrten. Doch mit gewissen Erwartungen an Komfort, Service und Hotelstandard ist solch eine Übernachtungsmöglichkeit auf dem Wasser gar nicht so leicht zu finden. Als Wasserratten aus Leidenschaft haben wir die Suche jedoch nicht aufgegeben und sind schließlich in London fündig geworden – genauer gesagt im Stadtteil Royal Victoria. Dort heißt das Good Hotel ihre Gäste in einem schwimmenden Hotel willkommen.

Das  Good Hotel wurde 2015 in Amsterdam eröffnet. Nach einem Jahr Bewährungsprobe, stach die schwimmende Unterkunft schließlich wieder in See. Das Ziel: die Royal Victoria Docks in London. Eine Tauchbarge transportierte die acht Millionen Konstruktion über die Nordsee, die Themse und den King George V Kanal. Im Oktober 2016 erreichte sie schließlich ihren neuen Heimathafen. Selbst für das Team war die lange Reise ein aufregendes Projekt. Doch glücklicherweise ist alles gut gegangen und das Good Hotel ist wohlbehalten in London angekommen.

Inmitten des historischen Hafens an den Victoria Royal Docks wirkt der moderne Komplex fast schon futuristisch. Gleich von außen wird klar, welche Richtung die dänischen Architekten Remko Verhaagen und Sikko Valk mit dem Design einschlugen: Clean & industrial chic! Klare Linien, Rohre so weit das Auge reicht und eine Verkleidung aus Metallplatten zeugen als eindeutige Indizien. Auch wenn der cleane Stil sich durch die komplette Einrichtung von Rezeption bis zum Zimmer zieht, haben die Experten auch die gemütlichen Aspekte bei der Gestaltung nicht vergessen. So finden sich hier originelle Loungeecken, Kunstwerke in warmen Tönen und zwischendurch immer wieder wohnliche Accessoires, die für Wohnzimmeratmosphäre sorgen ohne an Funktionalität zu verlieren.

Funktionalität ist auch in den 148 Zimmern Programm. Von heimeligen 13 Quadratmetern bis zu großzügigen 30 Quadratmetern bieten diese zwar alles was man braucht, aber auch nicht mehr. Das ausgeklügelte Raumkonzept macht es möglich, aus wenig Raum, viel rausholen. Viele praktische Helferlein sind stilvoll im Bettkasten versteckt und unschöne Schalter optisch unkenntlich gemacht. Eben einfach gut gemacht, das Good Hotel.

Seinen Namen trägt das Good Hotel übrigens nicht umsonst. Ziel der Hotelgruppe ist es, das Hotelbusiness neu zu definieren und den Mensch in den Mittelpunkt des Geschäfts zu stellen. Die Philosophie lautet: ein tägliches Business muss ein soziales Business sein. Die Zusammenarbeit mit der lokalen Community wird deshalb genauso großgeschrieben wie die Unterstützung von gemeinnützigen, regionalen Vereinen. Darüber hinaus setzt sich das Good Hotel gegen Arbeitslosigkeit in der Hotelindustrie ein. Langzeit-Arbeitslosen wird die Chance gegeben, ins Berufsleben zurückzufinden und im Rahmen von Trainings-, und Weiterbildungsseminaren wieder in der Hotelindustrie Fuß zu fassen.

Nach unserem London-Kurztrip können wir das Good Hotel wärmstens empfehlen: Die Location beeindruckt auf den ersten Blick, die Atmosphäre lädt auf stylische Art zum Wohlfühlen ein, das Personal heißt die Gäste aus vollem Herzen willkommen. Sowohl im Umgang mit uns, als auch zwischen den Angestellten war deutlich zu spüren, dass das Good Hotel eine soziale Ader durchzieht. Ein Hotelprojekt, für das sich die Reise in den Londoner Südosten definitiv lohnt.

Info

Good Hotel
Western Gateway, Royal Victoria Dock
London, E16 1FA
United Kingdom

+44 20 36377401
info@goodhotellondon.com
www.goodhotellondon.com

Good Hotel

Western Gateway, Royal Victoria Dock London, E16 1FA United Kingdom

#hoteljuwel#london#royalvictoria#sozial