Wer dieses Jahr leider auf seinen Gardasee-, Rom- oder Venedig-Urlaub verzichten musste, der kann ab Donnerstag zum Trost ein kleines bisschen Italien-Feeling in der eigenen Heimat erleben. Denn abgesehen von romantischen Städtchen, charmanten Landsleuten und traumhaften Stränden überzeugt uns Italien doch am meisten mit seinen kulinarischen Köstlichkeiten. Deshalb kommt ihr bei der True Italian Pizza Week vom 15. bis zum 21. Oktober mit Special Pizza und Aperol Spritz voll auf eure Kosten.

Pizza geht wirklich immer, aber ein wenig Abwechslung zu den gängigen Sorten-Klassikern wäre auch mal schön. Deshalb landen bei der True Italian Pizza Week all jene Zutaten auf dem Teig, die irgendwie special sind und uns das Wasser im Mund zusammen laufen lassen: Feigen, Brie und Parmaschinken; Burrata, Zucchini, Sardellen und Zitronenöl; Gorgonzola, Birnen und hausgemachtes Walnusspesto oder Wildschweinsalami, Scamorza-Käse und Steinpilze sind nur einige der möglichen Kreationen.

 

Diese und weitere ausgefallene Varianten gibt es definitiv nicht jeden Tag und erst Recht nicht in Kombination mit einem Aperol Spritz für erschwingliche 12 Euro. 2019 nahmen in Berlin schon knapp 5.500 Gäste an der True Italian Pizza Week teil; Nun findet das Event erstmals auch außerhalb der Hauptstadt statt. Im Jahr der Corona-Krise kann die Gastronomie-Szene ganz besonders viele Pizza-Liebhaber gebrauchen, die sich das leckere Angebot nicht entgehen lassen und dabei ihre lokalen Restaurants unterstützen wollen.

Insgesamt stehen in Berlin, München, Hamburg, Leipzig, Hannover, Stuttgart, Köln, Frankfurt und Düsseldorf 136 Restaurants zur Auswahl, die ihr bequem auf einer Online-Karte für jede Stadt oder über die Flyer finden könnt. Vor Ort könnt ihr jeweils zwischen einem Aperol Spritz oder einem alkoholfreien Crodino sowie entweder einer vegetarische bzw. veganen Pizza oder einer mit Fleisch bzw. Fisch wählen. Dabei legen die Veranstalter großen Wert auf die erstklassige und authentische italienische Qualität.

„Es reicht nicht, wenn man als Restaurant eine Italienflagge vor die Tür hängt und denkt, man könnte dann automatisch gut italienisch kochen.“

Auf Nachfrage verrät die Veranstalterin Sara Trovatelli der Kommunikationsagentur Berlin Italian Communication das offene Geheimrezept einer echten italienischen Pizza: Das Mehl müsse gut sein, die Vorbereitung inklusive angemessener Ruhezeit des Teiges stimmen und der richtige Ofen vorhanden sein, „sonst kann die Pizza nicht schmecken“. Außerdem spiele in der italienischen Küche nicht nur Tradition, sondern auch Kreativität eine große Rolle, was sich bei der Aktionswoche in der Zutatenvielfalt widerspiegelt. Die teilnehmenden Restaurants wurden sorgsam durch persönliche Empfehlungen von Freunden, Kollegen und Google-Rezensionen rekrutiert. Auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit freue sich auch Campari als Herstellermarke des Aperols, so Jakob Ulrich, Area Sales Manager bei Campari.

„Als italienischer Konzern stehen wir bei Campari eh eng in Kontakt mit italienischen Restaurants – eine Zusammenarbeit mit der True Italian Pizza Week war deshalb für uns nur logisch“

Wer sich also die ungewöhnliche, aber unschlagbare Kombination von Special Pizza und Aperol Spritz nicht entgehen lassen möchte, der sollte vom 15. – 21. Oktober unbedingt zuschlagen. Und wer dann auch noch ein Foto davon mit entsprechenden Hashtags auf Instagram postet, der kann sogar eine Reise in die Erfinderstadt der Pizza nach Neapel gewinnen. Wir haben für euch schon mal die Pizza Parma im Restaurant Viva Maria auf der Rothmundstraße 5 probiert und können dazu nur sagen: Mamma Mia, war das lecker. Wir ziehen jedenfalls ernsthaft in Erwägung, die vollen sieben Tage der True Italian Pizza Week auszunutzen..

#Aperol Spritz#Italien#la dolce vita#pizza#True Italian Pizza Week