Aperitifs, Bitters, Absinth, Tequila, Whiskey, diverse Liköre und vieles mehr: Bei Lion Spirits können wir die große Welt der Spirits entdecken und nach Belieben eine Vielzahl an ausgewählten Gourmet-Spirituosen online kaufen. „Wir sind leidenschaftliche Genießer und bieten nur, was uns selbst überzeugt hat.“

Angefangen hat alles vor knapp 20 Jahren: Im Jahr 2000 gründete Markus Lion die Firma Absinthevertrieb und spezialisierte sich mit dem Onlineshop absinthe.de auf den Vertrieb authentischer Absinthe. Doch dabei sollte es nicht bleiben. Nachdem er knapp 10 Jahrelang ausschließlich die Wermutspirituose vermarktet hatte, kam durch einen Freund aus Kopenhagen der erste Gin ins Sortiment. Aber wer sucht schon auf absinthe.de nach einem Gin? Berechtigte Frage. Damit war Lion Spirits ins Leben gerufen. Mit der Zeit wanderte dann eine Vielzahl an Produkten abseits von Absinth ins Sortiment. Heute umfasst das Repertoire besondere, ausgewählte Gins, Absinthe, Obstbrände, Wermuts, Bitters, Liköre, Fillers, Sirups und Verjus sowie eine exquisite Auswahl an Whiskey, Brandy, Mezcal, Aquavit und Tequila. Kurzum, an allem, was schmeckt und/ oder knallt.

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern haben Markus Lion und sein Team über die Jahre auch eine ganze Reihe eigener Erzeugnisse entwickelt. Unter den Kollaborateuren sind auch einige bekannte Persönlichkeiten, zum Beispiel Marilyn Manson. Zusammen mit dem Musiker wurde 2007 der Absinth „Mansinthe“ auf den Markt gebracht. Wie der wohl schmeckt? Einfach probieren!

Wir haben dem Gesicht hinter Lion Spirits 10,5 Fragen gestellt. Und so hat er geantwortet:

1. Raus aus den Federn: Was machst du morgens als erstes?

Checken wir nicht alle erstmal unsere Mails? Eine Angewohnheit, die ich mir 2018 abgewöhnen möchte!

2. Deine Eltern sahen dich schon im weißen Arztkittel vor sich… oder war es doch als Anwalt? Was hatten deine Eltern sich für einen Beruf für dich ausgemalt?

Schätzungsweise sahen sie mich irgendwo im kaufmännischen Bereich – wo ich letztlich ja auch gelandet bin.

3. Du bist Gründer: Beschreibe deine Idee in 3 Worten?

Authentischen Absinth anbieten. Was für eine schöne Alliteration, meine alte Deutschlehrerin hätte ihre Freude gehabt.

4. Dein Samstagabend: Netflix & Couch oder Fine Dining & Party?

Vor der dämlichen Glotze pennen, da ich von der Woche geplättet bin. Partys hatte ich mehr als genug. Schön essen gehen kommt auch wieder, aber zur Zeit eher nicht.

5. Surprise Surprise: Wofür würdest du mitten in der Nacht aufstehen?

Um mir Stichworte zu Dingen, die ich tagsüber vergessen habe, per Email ins Büro zu schicken.

6. Seitenprung – heikle Sache! Wenn du es doch mal tust, und deinen Laden verlässt, wo trinkst du fremd?

Dieses Jahr habe ich ein schönes Glas Champagner in London getrunken – The Booking Office. 

7. Hand aufs Herz: Was ist dein heimliches Laster?

Ich fahre doch gar keinen Laster.

8. Wir mögen Ei mit Nutella auf Brot: Was ist dein absolutes Food-Crime?

Food Crime? Kenne ich nicht! Ich nehme mir nur zu wenig Zeit zum Essen.

9. Die einen werden Choleriker beim Autofahren, die anderen rasten aus, wenn der Kellner den Gin Tonic nicht schnell genug bringt. Was bringt dich total auf die Palme?

Ich bin kein sonderlich geduldiger Mensch und lasse das meine Mitmenschen leider auch spüren. Schlechte Angewohnheit!

10. Wir sind neugierig: Zeig uns doch mal per Handyfoto den Inhalt deiner Tasche(n).

Willst du wirklich ein gebrauchtes Taschentuch sehen?

11. Was Du der Menschheit schon immer mitteilen wolltest: 140 Zeichen, gönn sie dir!

Man hat doch verstanden, dass hochwertige Lebensmittel besser schmecken, warum hat sich das bei Spirituosen noch nicht herumgesprochen? Ich werde den Eindruck nicht los, dass es immer noch zu wenige Gourmettrinker gibt.

#lionspirits#spirituose