Beste Qualität zu fairen Preisen – das ist das Motto von PerSaf. Wir von Urban Pioneer hatten das Glück, einem der Gründer, Dennis Ehmsen, ein paar ganz persönliche Fragen zu stellen.

Safran und Vanille aus den exotischen Anbaugebieten dieser Welt sind die große Leidenschaft von Amin, Dennis und Malte, die gemeinsam hinter PerSaf stehen. Den Gewürzexperten geht es dabei aber längst nicht nur um zufriedene Kunden, sondern vor allem auch um gute Arbeitsbedingungen für die Bauern vor Ort. Deshalb jetten die drei Freunde regelmäßig um die halbe Welt, um die Ernte selbst vor Ort mitzuerleben. Dabei lernen sie regelmäßig vieles über die Welt der Gewürze, ebenso wie über die Voraussetzungen, unter denen sie angebaut werden. Wir finden: Ein spannendes Business mit drei spannenden Gründern!

1. Raus aus den Federn: Was machst du morgens als erstes?

Meinen Tag beginne ich immer gleich: Duschen, Zähne putzen, anziehen und frühstücken – bei mir gibt es immer Porridge mit Obst. Allerdings versuche ich, meine Morgenroutine möglichst kurz zu halten, denn so kann ich länger schlafen.

2. Deine Eltern sahen dich schon im weißen Arztkittel vor sich … oder war es doch als Anwalt?

Mein Vater ist Techniker und arbeitet voller Leidenschaft bei VW. Ich denke, dort haben mich meine Eltern ebenfalls gesehen, was zunächst auch ganz gut geklappt hat. Nach meinem Studium arbeitete ich fast fünf Jahre lang bei Volks, bis ich mich dazu entschied, auf eigenen Beinen zu stehen.

3. Du bist Gründer: Beschreibe deine Idee in 3 Worten.

Gelebtes Fair Trade.

4. Wie sieht dein Samstagabend aus? Sofa und Netflix oder Fine Dining und Party?

Einen entspannten Abend auf der Couch mit einer guten Netflix-Serie gönne ich mir gerne ab und zu unter der Woche, um mich von einem langen Arbeitstag zu erholen. Am Wochenende treffe ich mich lieber mit Familie und Freunden und gegen eine gute Party habe ich nie etwas einzuwenden.

5. Surprise, Surprise: Wofür würdest du mitten in der Nacht aufstehen?

Mit Tickets für Champions League-Finale würde man mich jederzeit aus dem Bett kriegen. Alles andere muss aber bis zum nächsten Morgen warten, denn mein Schlaf ist mir heilig.

6. Ein Seitensprung ist eine heikle Sache. Wenn es um eure Gewürze bei PerSaf geht: Wo gehst du doch mal fremd?

Unser Team arbeitet jeden Tag daran, dass wie die beste Qualität bei uns im Haus haben, und ich glaube, das ist uns bisher auch ganz gut gelungen. Daher fällt es mir gar nicht schwer, unseren Produkten treu zu bleiben.

7. Hand aufs Herz: Was ist dein heimliches Laster?

Ganz ehrlich? Ich komme einfach nicht von der Pizza Vegetariana vom Italiener bei mir um die Ecke los. Zweimal die Woche steht das Fast Food deshalb auf meinem Speiseplan. So, jetzt ist es raus! Das hat wirklich gut getan.

8. Wir mögen Ei mit Nutella auf Brot. Was ist dein liebstes Food-Crime?

Auf mein Frühstücksei kommt Maggi und polnische Mayonnaise – eine göttliche Kombination, die man erst versteht, wenn man sie probiert hat.

9. Die einen werden Choleriker beim Autofahren, die anderen rasten aus, wenn der Kellner den Gin Tonic nicht schnell genug bringt. Was bringt dich total auf die Palme?

Auf meinen Reisen hatte ich das Glück, verschiedenste Kulturen kennenzulernen. Dabei habe ich vor allem gelernt, dass wir in Deutschland viel zu viel Zeit damit verbringen, uns über Nichtigkeiten zu ärgern. Mir passiert so etwas eigentlich nicht mehr. Und mein Auto habe ich inzwischen gegen ein Fahrrad eingetauscht!

10. Wir sind neugierig: Zeig uns doch mal den Inhalt deines Kühlschranks.

Aber klar doch:

11. Was du der Menschheit schon immer einmal mitteilen wolltest: 140 Zeichen, gönn sie dir!

Traut euch, Unternehmer zu werden! Dafür braucht es weder Studium noch Talent. Leidenschaft, Beharrlichkeit und Entschlusskraft sind alles!

#fair trade#gewürze#safran#Vanille