Acht Jahre gibt es das koreanische Restaurant mit Einflüssen der spanischen Küche Kochu Karu bereits und jetzt sind schon lange die Türen geschlossen, aber so einfach lässt sich das Team des Kochu Karu nicht abspeisen. Mit viel Herz, Freude und Kreativität kommt ein außergewöhnlich schönes Projekt daher: das Nimm Mahl!

Du hast Lust auf einen Spaziergang und möchtest diesen mit einem kulinarischen Highlight verbinden? Dann bestell dir schnellstmöglich dein Nimm Mahl! im Webshop des Kochu Karu.

 

Das Nimm Mahl! ist ein Menü nach deinem Geschmack, da du dir jeden Bestandteil selbst aussuchen kannst. Heißt für dich: Schluss mit Essensboxen, von denen du dann doch etwas nicht so gerne magst, sondern her mit der Auswahl und der puren Bestellfreude. Jeden Monat gibt es ein neues Menü, das ihr online einsehen könnt und dann vorbestellt, was ihr gerne hättet. Ab einem Bestellwert von 35 Euro wird alles für euch zubereitet.

 

Das Tolle ist, dass man das Nimm Mahl! nicht nur im Kochu Karu abholen kann, sondern es gibt mittlerweile elf Pick-Up Stationen über die ganze Stadt verteilt, bei denen ihr eure bestellte Kiste abholen könnt. Diese ist super praktisch mit einem kleinen Henkel versehen und trägt sich mühelos wieder zurück nach Hause.

 

Die Pick-Up Stationen sind aber nicht einfach nur irgendwelche Stationen, nein! Sie haben es in sich. Sie sind alle, abgesehen vom Kochu Karu selbst, Weinläden, in denen ihr euch am besten noch fachgerecht beraten lasst und eine zusätzliche Flasche einsteckt. Wir holen unser Paket bei der Weinhandlung Suff in Kreuzberg. Da könnt ihr aktuell zum Beispiel auch einen Soliwein kaufen, bei dem ein Teil des Erlöses an das SO36 geht. Mehr Solidarität beim Essenskauf geht nicht.

 

Was noch wundervoll beim Nimm Mahl! ist, ist seine Nachhaltigkeit. Alles ist liebevoll in Weckgläser verpackt und Plastik sucht man glücklicherweise vergebens. Um euch eine kleine Motivation zu geben, die Gläser wieder zurückzubringen, bekommt ihr bei Abgabe in einer Weinhandlung eine Flasche Wein oben drauf oder ein Glas Kimchi, wenn ihr die Gläser im Kochu Karu abgebt. So kommt alles wieder dahin, wo es gebraucht wird.

 

Wir mögen die Idee des Nimm Mahl! sehr, weil sie so unglaublich solidarisch und noch dazu nachhaltig und einfach clever ist. Das Team des Kochu Karu hat ein großes Herz und steht mit viel Leidenschaft hinter den Produkten, die ihr bestellen könnt.

 

Die Karte besteht immer aus fünf Vorspeisen, drei Hauptgängen, zwei Desserts und weiteren Kleinigkeiten. So aktuell zum Beispiel auch koreanische Beilagen des Restaurant CHOI, von dem wir auch große Fans sind. Da fällt die Auswahl schwer und jede Ernährungsvorliebe kann befriedigt werden.

 

Unsere Favouriten waren der warme Mesängi Tofu mit Räucher Dashi-Brühe und Steinpilzküchlein, die Kerbelwurzel mit Selleriecreme, Pumpernickel, Kräutersaibling und Dill und auch die vegane Kimchi Kohlroulade mit kleinen Rübchen und Romesco Sauce schmeckt uns hervorragend.

 

Doch damit nicht genug, die Höhepunkte kommen in Form des Desserts. Wir lieben die Queso espagnol Auswahl mit Käse aus Asturien, Brioche und einem Feigen-Ingwer Chutney, sowie das warm gedämpfte Hoppang: ein Brioche mit Jujube, Erdbeere und Cashewnuss Füllung an Hollunder-Schaum. Und auch dieses Dessertträumchen ist vegan!

 

Außerdem gab es noch ein Yuja Mandarine und Salzkaramell Mouse mit eingelegter Kaki und Turron Crumble. Hallelujah! Eine kleine Köstlichkeit.

 

Und für diejenigen unter uns, die noch anstoßen wollen, gibt es auch bottled Cocktails aus der Bar Becketts Kopf. Na wenn das nicht mal nach einem fantasischen Dinnerabend ruft…

Info

Kochu Karu

Website
Shop mit Pick-Up Stationen

Adresse:
Eberswalder Straße 35
10437
Tel. 020 80 93 81 91


Warning: Illegal string offset 'address' in /www/htdocs/w01243b5/eichmeister.de/site_urban-pioneer/wp-content/themes/eichmeister/em-content/templates/tpl-em-google-maps.php on line 7

#berlin#koreanisch#nachhaltig#nimmmahl!#solidarisch#spanisch#supportyourlocals