Es gibt endlich einen neuen Stern am Pizzahimmel in Berlin! Mamida überzeugt mit Kreativität, viel guter Stimmung und großartiger Sauerteigkunst. Wir haben das Team besucht…

Manche von euch wird vielleicht denken, dass es total verrückt ist, in den aktuellen Zeiten ein neues Restaurant zu eröffnen und ja, das ist es auch! Aber trotzdem lassen sich mutige Geistern zum Glück nicht von unsicherer Zukunft abhalten und bescheren uns mit ihrem Mut einen wundervollen neuen Lieblingsort im Prenzlauer Berg.

 

Mamida, das ist natürlich ein ganzes Team, aber der Kern sind Drei, die eine Freundschaft verbindet.

 

Daniele ist der wahnsinnig charmante und sehr kommunikative Gastgeber, der euch sofort begeistert und euch selbst bei der aktuellen to Go-Fenster Situation gute Laune beschert.

 

Daniele hat schon in verschiedensten Ländern gelebt und gearbeitet und hat jetzt sein neustes Projekt verwirklicht: eine Pizzeria.

 

Für Pizza ist es natürlich essenziell, dass der Teig extrem gut ist. Schließlich hat Berlin schon eine relativ große und diverse Szene zu bieten, aber mit Teammember Nummer zwei Mikel, kommt ein wahrer Teigspezialist mit an Board.

Mikel ist Bäcker mit mehr als 15 Jahren Erfahrung und Spezialist wenn es um natürliche Fermentation mit natürlichen Hefen und Sauerteig geht. So war schnell klar, dass Mamida eine Sauerteigpizzeria werden soll.

 

Der Teig hat außergewöhnlich lange Gehzeiten und alles wird strikt nach Gramm und Grad der Temperatur überwacht, aber das zahlt sich sowas von aus! Der Teig ist herrlich aromatisch und dabei außergewöhnlich saftig, auch knusprig und extrem gut bekömmlich, weil so lange fermentiert.

 

Wir sind uns schnell einig: Mamide ist die beste Sauerteigpizza, die wir seit langem gegessen haben.

 

Was noch fehlt bezüglich Pizza ist natürlich der Belag. Hier kommt Lorenzo ins Spiel, der ungefähr unser Alter hat und das creative mind bei Mamida ist.

Lorenzo hat eine außergewöhnliche Gabe, was die Kombination verschiedenen Geschmacksnuancen angeht und tobt sich bei den Belägen aus.

So probieren wir eine vegane Variante: Truffle Sensation mit Sellerieveloutée, also einer weißen Pizzacreme, die auf Selleriebasis hergestellt ist, zusammen mit Bärlauchpesto, frischen Bärlauch, Trüffelöl und Sonnenblumenkernen.

 

Alleine die Variante haut uns schon um. Denn alleine mal eine weiße Pizza zu essen, die nicht einfach nur aus Käse besteht, sondern unglaublich zart und vielschichtig im Geschmack ist und dazu noch vegan?! Das ist wirklich unglaublich.

 

Auch die zweite Pizza enttäuscht nicht: Lauchveloutée, Fior die Latte Mozzarella, frische Pilze der Saison und Zitrone-Petersilien-Gremolata. Diese Pizza schmeckt mir fast noch besser. Einfach, weil sie unglaublich frisch ist: zitronig, umami, cremig, kräuterig. Lecker!

 

Lorenzo ist ein echtes Riesentalent, was die Kombination diverser Zutaten angeht und die Liste der Pizzen, die ich noch probieren möchte, hört gar nicht mehr auf.

 

Mamida wechselt das Menü relativ oft, bleibt immer mit der Saison (man siehe Bärlauch) und versucht so lokal und regional einzukaufen wie möglich. Bis auf den Käse – der muss einfach aus Italien sein. Das ist einfach leider so.

 

Zum süßen Abschluss essen wir noch ein fantastisches weiße Schoki Pana Cotta mit Aprikosenmarmelade, Haselnüssen und Kresse – auch das ist wahrlich eine fantastische Kombination.

 

Ja, es wird nicht lange dauern, da rennen wir Mamida wieder die Bude ein und schreien:Pizza!

Denn so etwas Tolles wie diese Sauerteig-Fusion-Pizzen, habe ich schon länger nicht mehr gesehen,

Info

Mamida

Website

Adresse:
Dunckerstraße 80A
10437 Berlin
Tel. 0151 755 86 920

Öffnungszeiten:
Mo geschlossen
Di – So 17:00 Uhr – 22:00 Uhr


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w01243b5/eichmeister.de/site_urban-pioneer/wp-content/themes/eichmeister/em-content/templates/tpl-em-google-maps.php on line 3
#berlin#lockdown#pizza#Prenzlauer Berg#sauerteig#supportyourlocals#togo