Du willst snacken ohne Scheiß? Deinem Gehirn was richtig Gutes gönnen, das es fit macht, sodass es Lust hat zu denken und nicht ins sugar Koma fällt? Dann haben wir was für dich: die Produkte von Dig/Get Raw! Aber Achtung, die kleinen Snacks machen süchtig und da sie auch noch gesund sind, übernehmen wir keine Garantie dafür, dass dir die Box Cinnamon Bun Balls länger reicht als nur einen Abend vor der Glotze – Ups!

Carolina von Rosen steht uns heute Rede und Antwort in unserem sagenhaften Interview und erzählt uns ihre Geschichte. Zu dieser gehört ganz klar auch ihre Geschäftspartnerin: ihre Mutter. Als Carolina das erste Mal einen rohen Schokoladenkuchen gegessen hat, war sie so geflasht von dem Geschmack und der Tatsache, dass richtig geile Desserts gar nicht mit Industriezucker und extrem verarbeitet sein müssen. Von da an war ihre Mission klar: Monatelang eingesperrt in der eigenen Küche mit der Highspeed-Mixer hat sie probiert, bis endlich das perfekte Rezept stand. Und, man muss sagen, obwohl auch das schon eine kleine Zeit her ist, sind Carolina und ihr Mutter gerade erst dabei unseren Riegelmarkt mit zu revolutionieren, deswegen nehmt euch in Acht, denn sie haben gerade erst angefangen.

 

Die Produkte von Dig/Get Raw sind so lecker, so natürlich und einfach wahnsinnig gesund. Zu Beginn gab es hauptsächlich Riegel, mittlerweile erweitert sich das Sortiment stetig. Es gibt zum Beispiel Swedish Cinnamon Bun Balls oder Lemon Cake Balls, die man einfach mit einem Happs verschlingen kann. Dann gibt es noch no-bake raspberry Crumble. What the heeeellll? Der ist fantasisch und besteht aus nicht mehr als glutenfreien Haferflocken, Mandelbutter, Kokosblütenzucker, Kakaobutter, getrocknete Himbeeren, Salz und Vanille.

 

Bestellen könnt ihr die Sachen in Deutschland unter anderem auf dem bösen Amazon oder viel besser bei: the Foodist, Granit und Pausenfudder.

Ich verschlinge gleich noch einen Lemon Cake Ball…

 

Fotos (c) Dig/Get Raw

1. Raus aus den Federn: Was machst du morgens als Erstes?

Ich mache mir erst mal einen Kaffee, trinke ein Glas warmes Wasser und mache ein paar Dehnübungen.

2. Deine Eltern sahen dich schon im weißen Arztkittel vor sich… oder war es doch als Anwalt?

Tatsächlich als Eiskunstläuferin!

3. Du bist Gründer: beschreibe deine Idee in 3 Worten

Leckere, gesunde Snacks

4. Ein Tag im Leben von: Wie sieht ein ganz normaler Arbeitstag bei dir aus?

Nachdem ich geduscht habe, starte ich auf dem Fahrrad durch die Altstadt Stockholms am Royal Castle vorbei, dann den Hang hinauf bis zu einem alten Haus, einem Coworking Space, in dem sich mal die Stockholmer Architektur-Hochschule befand. Nach 15 Minuten Radweg komme ich dort an. Dann beginnt mein Tag entweder mit einem Meeting oder damit, dass ich Emails beantworte.

Mittags esse ich entweder schnell etwas mit meinen Kolleg*innen zusammen oder ich gehe in eins der vielen Lokale in Vasastan/Östermalm.

Danach folgen nochmal Meetings oder Arbeit vor dem PC. Bevor ich die Arbeit verlasse, mache ich nochmal eine  kurze Meditation um neue Energie zu schöpfen und dann fahre ich nach Hause, wo ich entweder noch ein Workout mache oder etwas zu Abend esse.

5. Dein Samstagabend: Netflix & Couch oder Fine Dining & Party?

Fine Dining und Party!

6. Surprise Surprise: Wofür würdest du mitten in der Nacht aufstehen?

Hunger!

7. Hand aufs Herz: Was ist dein heimliches Laster?

Richtig cheesy romantische Filme

8. Wir mögen Ei mit Schokocreme auf Brot: Was ist dein favourite Food-Crime?

Ein Buttercroissant mit einer extra dicken Schicht Butter nochmal oben drauf

9. Die einen werden Choleriker beim Autofahren, die anderen rasten aus, wenn der Kellner den Gin Tonic nicht schnell genug bringt. Was bringt dich total auf die Palme?

Riesige Firmen, die extrem viel Gewinn auf Kosten der Gesundheit der Menschen machen.

10. Material World: Ohne welchen Gegenstand könntest du nicht leben und warum nicht?

Mein Gesichtswasser – ohne das fühle ich mich einfach nicht frisch und meine Wasserflasche. Ich bekomme Panik, wenn ich nicht rund um die Uhr Zugang zu Trinkwasser habe.

11. Was Du der Menschheit schon immer mitteilen wolltest: 140 Zeichen, gönn sie dir!

Man sollte in der Lage sein Essen voll und ganz zu genießen und gesund zu essen ohne jemals Abstriche beim Geschmack machen zu müssen!

Info

Dig/Get Raw

Website

Bestellbar zB über The Foodist


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w01243b5/eichmeister.de/site_urban-pioneer/wp-content/themes/eichmeister/em-content/templates/tpl-em-google-maps.php on line 3
#Brainfood#get raw#Interview#Schweden#Snacks