Das Coronavirus legt alle Fitnessstudios lahm. Aber wer nun denkt, dass man sich jetzt guten Gewissens zurücklehnen und die Schubladen leer essen kann, hat sich getäuscht. Denn aus Office wird Home-Office und aus Gym wird Home-Gym. Wir zeigen dir ein paar coole Fitnesstipps, mit denen du die Welt nach der Ausgangssperre eroberst.

Obwohl sich dein Leben nun zu Hause abspielt und du lange ausschlafen, den ganzen Tag im Pyjama rumlungern und Netflix auf Dauerschleife gucken kannst, solltest du dir einen Tagesrhythmus angewöhnen. Stell dir am Abend zuvor einen Wecker zu der Zeit, zu der du normalerweise aufstehst und lege eine Flasche Wasser und deine Sportkleider bereit, so dass du morgens direkt aus dem Bett in deine Klamotten reinschlüpfen und lossporteln kannst. Nun gibt es keine Ausreden mehr! Welche Sportarten du easy auch von zu Hause aus machen kannst? Here we go:

Yoga

Verbringt man so viel Zeit drinnen, kann einem oftmals die Decke auf den Kopf fallen. Deshalb tut es immer mal wieder gut, den Kopf frei zu kriegen. Erst recht morgens nach einem tiefen Schlaf, wenn die Gedanken nur so reingepurzelt kommen. Dafür ist Yoga eine tolle Hilfe. Schnapp dir also deine Yogamatte und suche dir ein ruhiges Plätzchen! YouTube ist eine super Plattform, um deine passende Yogaeinheit zu finden. YouTuberinnen wie Mady Morrison teilen Videos, die auf unterschiedliche Längen und Schwierigkeitsstufen abgestimmt sind. So startest du frisch in den Tag!

 

Channels:

Mady Morrison

Boho Beautiful

Yoga with Adriene

Anna Kalhammer

Training

Schwitzen kann man auch zu Hause – dafür muss man nicht ins Gym. Auch wenn du nicht das ganze Equipment hast, kannst du viel mit deinem Eigengewicht und Gegenständen, die du sowieso zu Hause hast, machen. Stühle, Treppen, Wasserflaschen und sogar Geschwister eignen sich super für ein ausgiebiges Training. Du musst nur ein bisschen kreativ sein! Nehme dir zu Beginn deines Trainings eine gewisse Zeit und die entsprechenden Übungen vor, die du machen möchtest. Wenn du dein Ziel erreichst, hast du schon morgens ein kleines Erfolgserlebnis und du gehst den Tag mit einer ganz anderen Einstellung an.

Oft ist einen Trainingsplan zu erstellen sehr viel schwieriger als man denkt und nicht selten unterlaufen einem dabei Fehler. Deshalb hol dir ganz einfach Hilfe in dein Wohnzimmer. Sportjunkies wie Pamela Reif, Caro Daur und Kayla Itsines führen dich auf YouTube Schritt für Schritt durch jede Übung. Egal ob Bauch, Beine oder Po, auf ihren Kanälen findest du alles, was deine Muskeln brennen lässt.

 

Channels:

Kayla Itsines

Caro Daur

Pamela Reif

Body Kiss

„Motivation is what gets you started, habit is what keeps you going.“ – Kayla Itsines

 

Halt auch Ausschau auf Instagram! Denn deine Lieblings-Influencer haben ihren Po ganz bestimmt nicht ohne jeglichen Sport getrimmt. Im Moment posten viele ihre Workouts von zu Hause auf ihren Stories und starten Live-Vide- Übertragungen. Wenn du Glück hast, ist sogar der Trainer höchstpersönlich dabei.

 

Channels:

@gabriellecaunesil

@zoepastelle

@stefaniegiesinger

 

Lass dich von den Kanälen inspirieren und finde deinen eigenen Rhythmus. Dank dem Internet haben wir eine große Bandbreite an Möglichkeiten und Wegen, uns fit zu halten – auch ohne Gym und Co.! Denn fit und gesund zu bleiben ist momentan wichtiger denn je. Aber aufgepasst: falls du dich krank fühlst oder auch Verdacht auf Corona hast, dann schone dich lieber. Denn dann ist Ruhe das einzige was dein Körper braucht.

#corona#fitness#leben#wellness