Gute Laune haben wir alle nötig. Vor allem gerade jetzt, der graue November hält Einzug und es ist schon wieder Zeit für einen Lockdown! Welche Freude. Nicht. Und um meine Laune wieder straight nach oben zu befördern, besuchen wir heute das Cookies & Co im Prenzlauer Berg, denn hier gibt es super Stimmung, den besten Kaffee und wunderschönes Gebäck obendrauf! Sounds like heaven? Oh it is…

Das Cookies & Co ist ein familiengeführtes kleines Café mitten im Kollwitzkiez, das vor gut drei Jahren eröffnet hat. Ori und seine Frau Mira kamen beide aus Israel nach Berlin und waren eigentlich von Anfang an auf der Suche nach einem Platz für ein eigenes Café und wie das manchmal so ist, ergab sich mit der Zeit der Glücksgriff des Ladens in der Senefelderstraße, der quasi um die Ecke der Wohnung von den beiden ist. Das ist äußerst praktisch, denn wenn man wirklich gute Backwaren produzieren will, ist es definitiv nicht damit getan, den Teig zu machen und dann zu backen. Oh nein! Teige wollen gefaltet, gedehnt, übereinandergeschlagen und auch in Ruhe gelassen werden und deshalb ist ein kurzer Weg in die Backstube von zu Hause, um abends mal zu falten, definitiv klar von Vorteil.

Der Laden der beiden explodiert voll guter Laune und das bereichert meinen schönen Freitag sehr. Ich entdecke eine große Wandmalerei, quietschbunte Flamingos an den Wänden und als Lampe und dazu das gewisse Grün. Außerdem solltet ihr dringend alle mal im Cookies & Co auf die Toilette müssen, denn die ist ein wahres Disco-Spektakel und eigentlich nicht in Worte zu fassen. Nur so viel: ich bleibe ein paar Minuten länger eingeschlossen – es wird sich einmal kurz ausgedancet!

Wir alle wissen ja, dass die Gastro im Moment wieder auf To Go umstellen musste. Das ist für das Cookies & Co zumindest teilweise ganz gut machbar, da die Gebäckstücke sich natürlich gut mitnehmen lassen. Trotzdem gibt es noch etwas, für das das Café in den letzten Monaten, sagen wir mal, quite famous geworden ist, nämlich: das great russian brunch! Hier gibt es (aktuell auch in Boxen zum Mitnehmen) allerlei brunchige Gerichte aus Miras Heimatland Russland. Als Kind kam sie mit ihren Eltern nach Israel, wo sie Ori kennenlernte und jetzt erwecken die beiden zusammen im Prenzlauer Berg Miras russische Wurzeln wieder zum Leben. Das schmeckt uns sehr gut! Das great russian Brunch ist auf jeden Fall in aller Munde und ich werde das demnächst auf jeden Fall auch probieren müssen…

Nicht vergessen darf ich neben all den Herzlichkeiten und neben all dem Lachen, das mir die beiden an diesem Vormittag schenken, auch: Lior. Lior wurde von Ori via facebook quasi geheadhunted und backt seit einem guten Jahr zusammen mit Mira all die tollen Croissants, Babkas, Kuchen und herzhafte Danishes etc. Lior ist eine wahre Baking-Queen und so beobachte ich ihn öfter mal in seinen Insta stories beim embracen seiner inneren Beyoncé, wie er so schön sagt. Ich fand Lior und seine message auf Insta: „combining my love for pastry and men“ schon toll bevor ich ihn persönlich kannte und jetzt – na ihr wisst Bescheid…

Und jetzt stellt euch mal die drei Wirbelwinde da zusammen in ihrem kleinen Café vor! Na? Es kann nur gute Laune geben!

Was neben all meinen Schwärmereien nicht zu kurz kommen darf ist natürlich auch das kulinarische Angebot: Der Kaffee ist fantastisch und Ori geht in seiner Leidenschaft der Barista-rei voll und ganz auf. Mira kümmert sich währenddessen nicht nur um den kleinen Nachwuchs, auch das Herstellen der Croissants obliegt ihrer Verantwortung. Und Lior: während er seinen letzten Ohrwurm trällert, rollt er gewissenhaft den Teig, formt ihn und heraus kommt beispielsweise ein homemade Oreo Cookie. Ja, richtig gehört! An dieser Stelle lohnt es sich zu erklären, was für Backwaren es eigentlich gibt. Im Grunde genommen geht es oft darum Klassiker oder Dinge, die alle Menschen gerne mögen  mit einem gewissen Twist und sehr viel Raffinesse neu zu entdecken. Das kann bedeuten die Rezeptur zu verändern und an einen neuen Geschmack anzupassen oder sich durch große Handwerkskunst äußern, wie beim tausendlamelligen Croissants.

Auf jeden Fall schmelze ich mit der Füllung des Oreos, ganz langsam dahin und kann nicht anders als genießen. Die Kekse sind weich, schokoladig und vollendet mit der Creme aus weißer Schokolade das perfekte Ensemble für jede emotionale Lockdownverfassung! Oreos aus dem Supermarkt verlieren dagegen haushoch. Ich hab mich schon immer gefragt, wie die eigentlich auf die Idee kommen zu behaupten das sei Vanille-Creme?! Uns macht ihr nichts mehr vor, ihr Schwindler!

Auf jeden Fall weiß ich jetzt, wie wahre Oreos zu schmecken haben, so. Danach probiere ich noch ein wunderschönes Kunst-Croissant mit Bountyfüllung aus Schokolade und Kokosnuss. Das perfekte Zusammenspiel zwischen buttrigem Geschmack und knusprigen Biss. Ab November gibt es dann auch einen, wie Mira sagt: à la Pumpkin Kuchen. Was sich dahinter jetzt genau verbirgt, verrate ich euch nicht, probiert selber, nur schon mal so viel: wer den nicht probiert hat, verpasst so einiges…

 

Info

Cookies & Co

Website

Senefelderstraße 4
10437 Berlin
Tel. 0173 3575 4896

Öffnungszeiten:
Mo u. Die geschlossen
Mi – So 10:00 – 16:00 Uhr


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w01243b5/eichmeister.de/site_urban-pioneer/wp-content/themes/eichmeister/em-content/templates/tpl-em-google-maps.php on line 3
#bäckerei#berlin#croissant#genuss