In Deutschland fallen jährlich über 40 Millionen Tonnen an Hausmüll an. Deshalb steht Müllvermeidung natürlich an oberster Stelle, wenn es um umweltfreundliche Maßnahmen geht. Für den Müll, der sich beim besten Willen aber nicht vermeiden lässt, gilt dann: Recycling. Das nimmt niemand so genau wie die Deutschen. Nun immerhin schon seit 1991. Für erfolgreiches Recycling kommt es vor allem auf die richtige Mülltrennung an. Wir sagen, wie es geht. Und stellen den Brabantia Bo vor, der mit inneren und äußeren Werten überzeugt.

So trenn-t man richtig

Auch wenn das Thema Mülltrennung in Deutschland sehr ernst genommen wird, sind viele zugleich davon genervt. Es macht jede Menge Arbeit und nicht selten fragt man sich, was denn nun eigentlich in welche Tonne gehört? Wohin mit Tetra Paks? Benutzten Taschentüchern? Kronkorken? Muss ich leere Verpackungen echt auswaschen? Die Antworten auf diese Fragen im Schnelldurchlauf: Tetra Paks kommen in die gelbe Tonne für Verpackungsmaterialien, benutzte Taschentücher am besten in den (schwarzen) Restmüll, Kronkorken ebenfalls in die gelbe Tonne. Und nein, leere Joghurtbecher müssen nicht ausgewaschen werden! So verrückt sind nicht mal wir Deutschen.

Vor allem die rund 400 kg Verpackungsmüll (gelbe Tonne) pro Haushalt im Jahr machen der Umwelt zu schaffen. Hier ist Recycling besonders wichtig, auch wenn längst nicht alle Verpackungsmaterialien den Grünen Punkt tragen und somit wiederverwertbar sind. Ein großer Teil dieser Verpackungen wird downgecycelt, das heißt, es werden nicht wieder Lebensmittelverpackungen daraus, sondern zum Beispiel Baumaterialien. Ist ja aber auch nicht schlecht.

Besonders gut funktioniert Recycling derzeit bei Glas und Papier (blaue Tonne), wenn es denn richtig entsorgt wird. Speisereste aus dem Biomüll (grün/braun) werden kompostiert. Gerade diese sorgen allerdings zuhause oft für Unmut. Größere Sammlungen von Essensresten stinken die Küche voll, das Entleeren des Eimers ist bappig und eklig, lockt Tierchen an. Und, schwupps, ist man schon gleich wieder versucht, das Ganze doch etwas lockerer angehen zu lassen.

Statt die Umwelt für die eigene Faulheit zu bestrafen, versucht man es vielleicht erst mal mit einem cooleren Mülleimer, der das ganze mühsame Prozedere etwas einfacher macht? Und der gleichzeitig ein bisschen besser aussieht als eine private Müllsammlung, nach Art sortiert, die die Küche vollstellt. Ach ja ich weiß schon, sexy ist das nicht, und ein „cooler Mülleimer“ klingt verdächtig nach Oxymoron. Tatsächlich haben wir aber einen aufgetan, der ordentlich was hermacht – innen und außen.

Der Brabantia Bo

Der Brabantia Bo macht’s möglich und sieht in der Küche, unserem liebsten Raum der Wohnung, auch noch echt klasse aus. Nämlich so, dass man auf den ersten Blick gar nicht sieht, um was es sich handelt… Das Ganze gibt’s als Bo Touch Bin auf vier schlanken Beinen oder als Bo Pedal Bin mit bekanntem Tretmechanismus in vielen schönen Farben, die zu jeder Kücheneinrichtung und jedem Stil passen! Jaja, so schön kann Müll sein.

Bis zu drei herausnehmbare Einsätze machen die Mülltrennung easy, trotzdem ist alles gemeinsam und geruchsneutral verstaut. Der Bo spart Platz, öffnet schon bei leichtester Berührung (keine klebrigen Müllfinger mehr!) und bleibt so lange offen, bis Du ihn wieder schließt. So dass eben nix daneben geht. Und weil alles andere echt schrecklich inkonsequent wäre: Der Bo hilft nicht nur beim Recycling, er ist auch selbst aus 40% recyceltem Material und Cradle-to-Cradle® Bronze zertifiziert. 10 Jahre Garantie gibt’s obendrauf, genug Zeit, um viel sinnvolles Recycling zu betreiben!

Zugegeben, das Thema Müll(-trennung) schien mir zunächst nicht sehr attraktiv, und über einen Mülleimer zu schreiben auch nicht. Jetzt muss ich aber doch mal kurz meinem Mann Bescheid geben, dass ich unseren Küchenmülleimer verbanne, auf den ich schon seit Langem einen Groll hege. Und stattdessen einen roten Bo kaufe. Aber da unser ach so cooler Retro-Mülleimer meinem Mann beim unpraktischen Entleeren schon einmal den Zeh blau geschlagen hat, wird er wohl d’accord sein…

#muelleimer#muelltrennung