Fahrradfahren ist wunderbar und viele von uns haben das Rad in der aktuellen Zeit wieder richtig für sich entdeckt. Jedoch sollten wir nie vergessen, dass Radfahren auch gewisse Risiken mit sich bringt und wir uns und unsere Köpfe schützen müssen. Das geht jetzt stilecht und bequem – mit dem Hövding 3.

Wahrscheinlich kennen viele von euch diese Situation aus den letzten paar Monaten: du willst ein Fahrrad kaufen, schließlich will man die öffentlichen Verkehrsmittel meiden auf Grund von vermehrten Aerosolen und außerdem ist Radfahren ja auch gesünder, wir sind oft sogar schneller als mit dem Auto und schön ist es auch noch.

 

Aber es scheint so, als wärst du nicht die einzige Person, die sich aktuell ein Rad kaufen will, denn alles ist absolut leer geräumt. Kein Grund zu verzweifeln, denn ein Radkauf lohnt sich immer – also geduldig bleiben.

 

Jedoch müssen wir uns im Klaren sein, dass vor allem in der Großstadt wahsinnig viele Fahrradunfälle passieren und leider viele davon auch tragisch enden.

Umso wichtiger ist es, dass wir uns schützen. Das beginnt mit sichtbarer Kleidung und gutem Licht am Fahrrad, damit man möglichst immer von anderen Verkehrsteilnehmenden gesehen werden kann, und endet beim Schutz des eigenen Kopfes.

 

Wer sich immer zu eitel war einen Helm zu tragen, weil das doof aussieht oder weil es die Frisur zerquetscht, dem wird jetzt geholfen. Genauso wie mir, die ich regelmäßig mit Abdrücken der Innenpolster meines Helmes überall ankomme.

 

Denn ab jetzt gibt es den neuen Hövding 3.

 

Der Hövding, das ist so etwas wie der Porsche unter den Fahrradhelmen und das obwohl er genau genommen gar kein Fahrradhelm ist! Hä?

 

Studien zufolge ist der sicherste Fahrradhelm der Welt eben gar kein Fahrradhelm, sondern ein Fahrrad Airbag.

 

Erklären kann man das so: der Hövding im Ruhemodus ist wie eine Art Schlauchschal, den ihr euch im den Hals legt. Falls dann ein Unfall oder Sturz passieren sollte, erkennt die Software des Hövding das automatisch und der Airbag entfaltet sich im Bruchteil einer Sekunde.

Ganz aufgeblasen bedeckt der Hövding sicher euren Kopf und schützt euch beim möglichen Zusammenprall vor großen Schäden.

 

Ein wahnsinnig tolles Teil. Vor allem eindrücklich ist es, wenn man sich mal auf Videos ansieht, wie unglaublich explosiv der Hövding sich im Sturzfall entfaltet. Man kann sich gut vorstellen, wie sicher Köpfe sich unter dem Hövding fühlen müssen.

 

Der Hövding 3 kann aber noch mehr. Waren die alten Modelle relativ groß im Nacken und damit schwer verträglich mit sportlicheren Sitzpositionen wie auf einem Rennrad, so geht das mit dem neuen Modell überraschend gut und bequem.

 

Außerdem gibt es zusätzlich zum Hövding auch eine App, mit einer ICE (in case of emergency) Funktion, mit der im Falle eines Unfalls sofort eine Benachrichtigung an deine Notfallkontakte gesendet wird.

 

Wir finden den Hövding wunderbar. Wahrscheinlich, weil er so unglaublich sicher ist und man sich trotzdem so frei fühlt, als würde man ohne Helm fahren. Das wichtige daran ist aber: dass der Hövding der bessere Helm ist und wir bezüglich Sicherheit keine Abstriche machen müssen.

 

Also an alle, die sich aktuell neu aufs Fahrrad trauen oder sich noch nicht trauen, weil die Stadt oder allgemein der Straßenverkehr zu beängstigend ist: Gönnt euch einen Hövding 3 und seid damit auf der sicheren (und zugleich stylischen) Seite!

 

 

Fotos (c) Hövding

Info

Hövding

Website mit Shop


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w01243b5/eichmeister.de/site_urban-pioneer/wp-content/themes/eichmeister/em-content/templates/tpl-em-google-maps.php on line 3
#airbag#fahrrad#fahrradfahren#helm#rad#sicherheit#umwelt