Sich öfter mal was gönnen – das denke ich mir oft, wenn ich mit Blumenbouquet unterm Arm Richtung Wohnung laufe. Ausgefallene Farben oder seltene Blumensorten machen besonders viel Freude. Ganz aus dem Häuschen war ich deswegen auch, als ich zum ersten mal im li:nǝ Studio stand und die herrliche Blumenkunst von Misha gesehen habe. Für Blumenliebhaber der place to be in Berlin.

 

Wenn man einen Blumenladen betritt, entsteht sofort ein besonderes Gefühl. Vielleicht liegt es an diesem typischen Blumenladengeruch oder einfach an dem Bewusstsein, dass man sich oder jemand anderem etwas Gutes tut und Freude bereiten will. Jeder kennt wahrscheinlich den weit verbreiteten Rundstrauß mit Blumen in bunt oder Ton in Ton. Oft verschwindet die einzelne Blüte im Kuppel-Gesamtkonstrukt des 0815-Straußes.

Nimmt Misha vom li:nǝ Studio Blumen in die Hand, macht sie Kunst. Jede Blüte, jedes Blatt sticht als Protagonist auf seiner Etage heraus. Das ist Blumenkunst – wirklich! Die Blumen dürfen aus der Reihe tanzen, laut und wild sein. Bewegung und Farbe werden zu einem tollen Stimmungsbild gebunden. Die Arrangements sind liebevoll durchdacht und mit einem Feingefühl für Farbe und Struktur gebunden. Man spürt, Misha liebt Blumen und hat eine ganze besondere Beziehung zu ihnen. Die Sträuße sind knallig bunt oder romantisch zart. Es finden sich allerlei Exoten und interessante Kombinationen in ihren Arrangements. Kein Wunder, dass Misha Ihre Blumeninstallationen auch für Fotoshootings und Events anbietet. Sie sind ein wahrer Hingucker. Auf ihrer Website und Ihrem Instagram-Account bekommt man einen tollen Einblick in ihre Arbeit.

Als ich zum ersten Mal in ihrem Studio stand, hatten wir gerade im 21 Gramm gefrühstückt und waren auf dem Sprung zu einem Geburtstagspicknick in der Hasenheide. Wir wollten noch ein paar Blumen auf die Hand holen und kamen eher durch Zufall zu diesem niedlichen Backsteinhäuschen. Der kleine, üppig bestückte Raum gab dem Blumenkauf einen Erlebnischarakter. Die Blumensorten, -farben und Pflanzen sind wundervoll kuratiert und geschmackvoll im Raum platziert. Misha hat uns einen wundervollen Strauß mit Wow-Effekt gebunden. Eingewickelt wurde er in buntes Glitzerpapier, das die Farbe der Blumen widergespiegelt hat und den Strauß besonders arty gemacht hat. Mächtig stolz auf unser tolles Geschenk sind wir zum Picknick gelaufen und haben schon auf dem Weg einige Komplimente bekommen.

Misha ist es sehr wichtig, dass Blumen und Pflanzen wertgeschätzt werden. Daran sollte sich auch die Verwendung von ihnen orientieren. Das ist auch einer der Gründe, warum Misha versucht die Blumen immer weiter zu verarbeiten und sie vielseitig nutzt. Viele ihrer Bouquets bindet sie aus Trockenblumen, die sie wiederverwendet. Dass Blumen lieblos weggeschmissen werden, missfällt ihr sehr. Sie hat wirklich eine ganz liebevolle Einstellung und Beziehung zu Blumen. Kauft man Schnittblumen oder Pflanzen bei ihr, bekommt man reichlich Tipps und Tricks für die Pflege. Es ihr wichtig, dass die Blumen weiter gut behandelt werden. Das rührt. Integrität bei ihren Arrangements ist Misha wichtig. So bezieht sie keine Blumen von Übersee, weil die Arbeitsbedingungen der Blumenpflücker dort sehr schlimm sind. Sie versucht Blumen aus der Region zu beziehen, sucht auf kleinen Berliner Blumenmärkten nach heimischen Blumenzüchtern und achtet auf die saisonale Verfügbarkeit. Der Markt ist sehr monopolisiert und auf Blumen von Übersee konzentriert. Die meisten von Mishas Schätzen im Studio hingegen stammen aus England oder Holland.

Seit vier Jahren hat sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Sie arbeitete zuerst als persönliche Assistentin und genoss die Arbeit beim Arrangieren der Blumen. Dann begann sie sich selbstständig zu machen und hat auf Flohmärkten kleinere Blumenbouquets angeboten. Ihre Fangemeinde wuchs und wuchs – verständlicher Weise. Einer ihrer Fans war ein Freund der 21 Gramm-Gründer und stelle sie dem Team vor. Sie begann die Blumenbouquets für das Café zu binden und zog bald darauf in das niedliche Backsteinhäuschen nebenan ein. So begann die Geschichte ihres Blumenateliers. Wen es nun in den Fingern juckt zuhause selbst Blumen so artsy so arrangieren, kann bei Misha einen Workshop machen. Oder man lässt sich die Blumen einfach nach Hause liefern, das ist berlinweit möglich. Denn man sollte sich und anderen schlichtweg öfter mal buntes gebundenes Glück gönnen – mit oder ohne Anlass. Also – gönnt euch!

Info

li:nǝ – Flower Studio

Hermannstraße 179, 12049 Berlin

https://studiolinne.de/

Öffnungszeiten

Di – Sa 11.00-18.00

So 12.00-16.00

Hermannstraße 179, 12049 Berlin, Deutschland

#Blumen#fair trade#Kunst#Nachhaltigkeit#Self Care