Unsere Welt hat sich während der Pandemie verändert – für jede von uns und genau das ist jetzt Thema einer aktuellen Ausstellung in der Alten Münze Berlin.

Corona Culture heißt dieses Projekt und zeigt sogleich auf, um was es geht: um die Pandemie (natürlich) und wie sie zur Kultur wurde bzw die Kultur beinflusst hat.

 

Über 100 Kunstschaffende zeigen unterschiedliche Ansätze und Werke, die alle durch die vergangenen 1,5 Jahre in Verbindung stehen. Da gibt es riesige Maschinen, die bunt beleuchtet mit elektronischen Beats vom Stop und Wiederbeginn der kapitalistischen Kontinuums erzählen – als wäre es nie anders gewesen.

Da gibt es Lasershows mit Drum-Effekten, die einen sehnsüchtig nach Nachtclubs werden lassen und animierte Musicals, in denen junge Menschen erzählen, was die soziale Isolation mit ihrer Gefühlswelt und Realität gemacht hat.

 

All das in einem industriellen Fabrikgebäube, in dem man schon mal leicht fröstelt und alles unterirdisch, wie in einer weit entferntet Welt. Wie real das alles war und immer noch ist, fühlen wir aber alle. Eigentlich schon im ersten Raum, in dem Angela Merkels Stimme aus dem Nichts ertönt und uns durch den Lärm zu predigt, wir sollten jetzt die Regeln des social distancing befolgen, damit wir alle ein schönes Weihnachtsfest haben können.

 

Irgendwie klingt das immer noch zu aktuell für meine Ohren. Wer Lust auf mehr hat, sollte sich dringend die Ausstellung Corona Culture ansehen. Es gibt auch englischsprachige geführte Touren, sowie ein abendliches Begleitprogramm.

Info

Corona Culture

Website


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w01243b5/eichmeister.de/site_urban-pioneer/wp-content/themes/eichmeister/em-content/templates/tpl-em-google-maps.php on line 3
#ausstellung#berlin#Kunst#pandemie