Gutes Essen, guter Wein – ein Thema, das Menschen verbindet und das Leben schöner und, im wahrsten Sinne des Wortes, voller macht. Und genau diesem Thema widmet sich Kim Mahr von Staszewski mit ihrem Weinlokal und -handel Kim&Co im schönen Münchner Haidhausen.

Wie es dazu kam, dass die junge Dame mit Ende Zwanzig ihr eigenes Weinlokal aufmachte, war ein glücklicher Zufall, verbunden mit einer Bauchentscheidung. Nach Abschluss Ihres BWL Studiums wurde Kim das ehemalige Weinlokal „Goldloch“ angeboten und da der Wein Kim im Blut liegt – ihre Familie ist ebenfalls im Weinhandel tätig – sagte sie sich kurzentschlossen „hör´ auf dein Herz und mache es“. Gesagt, getan. Und so steht Kim heute von Dienstag- bis Samstagabend in dem kleinen Lokal, plaudert mit den Gästen, spricht Empfehlungen aus, schenkt ein, verkostet bereitet vor, zu und nach.

Das Konzept des Ladens ist, wie eben schon erwähnt, einfach und treffend: gutes Essen und guter Wein. Von Letzterem gibt es hier etwa 70 verschiedene Weiß- und Rotweine, die als Flaschen getrunken und ebenso auch für den Genuss daheim mitgenommen werden können. Daneben halten Kim und ihr Team eine kleine, regelmäßig wechselnde Auswahl offener Weine für verkostungswütige und abwechslungsliebende Gäste bereit, wobei auch immer mehrere heimische Tropfen dabei sind. Auf den Deutschen oder zumindest Europäischen Weinen liegt auch der Fokus im Kim&Co, denn warum sollte man „Weine um die Welt fliegen, wenn das Gute doch so nah ist“. Und so findet der Weinfreund und Trinkwillige hier neben Wein aus der Heimat auch Flaschen aus Österreich, Italien, Frankreich, Spanien und Südtirol. Kim liebt es zudem, auch weniger populäre Rebsorten, wie Gewürztraminer oder eine Scheurebe im Portfolio zu haben – überhaupt ist sie gerne auf der Suche nach neuen Winzern, Weinen und Regionen und es ist keine Seltenheit, dass Sie gemeinsam mit ihrem Freund übers Wochenende auf Entdeckungstour nach Südtirol oder in andere Weingebiete fährt. Neben dem Wein können Freunde des prickelnden Vergnügens im Kim&Co auch Schaumweine, wie beispielsweise einen Champagner von Nicolas Maillart, verköstigen und genießen und für den anspruchsvolleren, geübten Weintrinker wird es bald gereiftere Weine, sowie ein paar Köstlichkeiten in der Magnum Flasche geben.

Wer zum Wein eine Kleinigkeit knabbern oder Größeres schmausen will, wird im Kim&Co von wöchentlich wechselnden, saisonalen und regionalen Gerichten verwöhnt. Zusammen mit Küchenchefin Vanessa schaut Kim „was es gerade so auf dem Markt gibt“ und kreiert daraus raffiniertere Gerichte, wie Lachsforelle an Roter Beete mit Basilikum, bodenständigere Köstlichkeiten wie ein Backhendl vom Niederbayrischen „Poltinger Hof“ oder Taligatelle mit einer aromatischen, lang geköchelten Rinder-Bolognese. Als Kleinigkeit zum Wein darf natürlich auch eine Auswahl an Vorspeisen, wie Prosciutto oder gegrilltes Gemüse nicht fehlen und selbstverständlich stehen auch die obligatorische Käsevariation und einige sündhafte Desserts auf der Karte.

Ob zu zweit, mit Freunden oder in größerer Runde – der Weinkeller kann für 25 Leute privat gemietet werden –, ob im ebenerdigen Restaurantbereich mit viel Licht und hellem Holz oder in der unteren Etage bei schummrigen Kerzenlicht – im Kim&Co sind Anfänger und Experten zum Thema Wein gleichermaßen willkommen und aufgehoben.

Oder man kommt einfach alleine und hält bei einem knackigen Glaserl Sauvignon Blanc von Winzer Peter Dipoli, es ist Kim’s Lieblingswein, ein Schwätzchen mit der sympathischen Geschäftsführerin. Denn guter Wein und gutes Essen verbindet eben.

Info

KIM&CO
Johannisplatz 11
81667 München

089 44119930
info@kimundco.de
www.kimundco.de

Öffnungszeiten
Di-Sa: 18.00-01.00 Uhr

 

KIM&CO

Johannisplatz 11, 81667 München, Deutschland

#muenchen#wein