Das Team vom IZAKAYA München, rund um Gastgeber Jürgen Haberle und Chefkoch Hariprasad Shetty, konnte die Jury auch in diesem Jahr mit dem gekonnten Mix aus japanischer Küche und südamerikanischen Einflüssen sowie der einzigartigen Atmosphäre überzeugen.

Das Ergebnis von 15 Punkten und 2 Hauben vom vergangenen Jahr wurde erfolgreich gehalten – die Tester sagen dazu: „Man befindet sich hier in einem Tempel der Nikkei-Küche, jener Kreuzung aus japanischen und südamerikanischen Einflüssen, die seit einigen Jahren Weltkarriere macht (…).“ Und: „Die schönste Überraschung im stets sehr gut besuchten Restaurant ist der junge, motivierte Service: Er ist so gut, dass er auch einem ausgewachsenen Gourmetrestaurant Ehre machen würde.“

 

Auch das am Nikolaifleet gelegene IZAKAYA Hamburg bewies den Gault&Millau-Testern die Feinheiten der japanisch-südamerikanischen Küche und das elegante Flair in der Hansestadt. Die 14 Punkte und 1 Haube aus dem Jahr 2019 bleiben auch in der Ausgabe 2020 bestehen für das erste IZAKAYA Asian Kitchen & Bar in Deutschland, das 2016 im „Sir Nikolai“ Hotel eröffnete. „Die kleine Kette mit Stammhaus in Amsterdam hat sich auf Fusion im Stil der peruanischen Nikkei-Küche spezialisiert. Die Grundlage bilden einfache japanische Gerichte von Sashimi bis Tempura (…) Der schwarze Seehecht hinterließ einen starken Eindruck.“

 

Wer noch auf der Suche nach einem geeigneten Ort für das Weihnachtsdinner oder den besonderen Silvesterabend ist, der sollte das Team vom IZAKAYA München baldesmöglich kontaktieren. Mehr zum Restaurant und der besonderen Fusion aus Nikkei-Küche und Südamerika findet ihr in unserem Artikel „Izakaya – Japan trifft auf Südamerika“.

Info

IZAKAYA Asian Kitchen & Bar München
Landsbergerstraße 68
80339 München
izakaya-restaurant.com/munich

Landsberger Straße 68, München, Deutschland

#Gault Millau#izakaya#japanisch#muenchen