Ihr seid auf der Suche nach einer Location für die Weihnachtsfeier mit eurem Liebsten / eurer Liebsten? Wir haben uns durch die verschiedensten Fine Dining Spots in München geschlemmt und ein besonders schmackhaftes Menü für euch aufgespürt: das 4-Gang Menü im Sophia’s. Wie es das Restaurant im Charles Hotel an die Spitze geschafft hat? Mit gehobener Gastronomie, Sympathie und ganz viel Grün.

Der alte botanische Garten ist nicht gerade einer der Plätze, die wir in München als sehenswert bezeichnen würden. Dass in der ehrwürdigen Grünfläche weitaus mehr steckt, als eine in die Jahre gekommene Parkanlage, bekommt ihr im Sophia’s zu spüren – besser gesagt zu schmecken. Das Restaurant im Charles Hotel hat es sich zum Ziel gemacht „den alten botanischen Garten auf den Teller zu bringen“, erklärt uns Restaurantleitung Carolina Gomes. Was wir uns darunter vorstellen können, wird uns spätestens beim Blick in die Karte klar – doch hierzu später mehr.

Das Sophia’s eröffnete vor knapp zwei Jahren in den heiligen Hallen des mit 5-Sterne datierten Charles Hotels unweit des Münchner Hauptbahnhofs. Seinen Namen verdankt es der Lage in der Sophienstraße. Das kulinarische Konzept beschreibt stellvertretender Küchendirektor Guideon Huth als Bistronomie, eine von orientalischen, urbanen und herbalen Genüssen inspirierter Küche. Oberste Priorität sind Saisonalität und Regionalität. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, komponiert das Küchenteam unter der Leitung von Michael Hüsken harmonische Symphonien aus überraschenden Aromen und edelsten Zutaten. Unsere Geschmacksknospen sind sensibilisiert – die kulinarische Kräuterwanderung kann beginnen.

Bevor wir die Reise beginnen können, müssen wir – wohl oder übel – die Qual der Wahl meistern. Passend zum November steht ein Trüffelmenü sowie das 4-Gang Menü zur Wahl, das nach individuellen Wünschen mit Gerichten der Standardkarte angepasst werden kann. Als anspruchsvolle Genießer nehmen wir dieses Angebot nur zu gerne wahr – und stellen uns zwei individuelle Menüs zusammen, die unseren Gaumen schon beim Lesen Hula-Hoop tanzen lassen. Aber eines nach dem anderen. Zunächst wartet auf uns der Aperitif. Zur Wahl stehen Kräuter, Gewürzen und Gemüse.

Nein, wir sprechen nicht von grünen Smoothies. Die Rede ist von Signature Cocktails mit Rosmarin, Zitronengras und Co. Wir entscheiden uns für den Green Gimlet und den Sophia’s, einen Champagner Drink mit Gin Sorbet und Thymian. Für den kleinen Hunger wird zum Aperitif eine Anti-Pasti Platte mit hausgemachter Focaccia, Sauerteigbrot, Parmaschinken, Maroni und ofengeröstetem Knoblauch serviert. So kann es gerne weitergehen… Und das tut es auch. Der erste Gang: Ceviche von der bayerischen Garnele mit Avocado, Gurke und Grapefruit. Für das grüne Extra sorgt Ghoa-Kresse; ein Kraut, das wie Kresse aussieht und wie Koriander schmeckt. Ein aufregender Twist an Geschmäckern!

Zum Zwischengang entscheiden wir uns für schwarze Kürbisravioli mit Kürbispesto und Wirsingchip sowie Jacobsmuscheln mit Curry Schaum und – Wiedersehen macht Freude – der Korianderkresse. Wir sind felsenfest überzeugt, dass die Optik nicht getoppt werden kann; werden jedoch gleich beim ersten Bissen eines besseren belehrt. Ein ähnliches Erlebnis wiederfährt uns beim Hauptgang. Sowohl der Label Rouge Lachs mit Karottenhumus, Deep Purple Karotten und fermentiertem Chinakohl als auch das US Roastbeef mit buntem Mangold und Baked Potato Stampf überzeugt auf ganzer Linie. Jeder Happen scheint ein neues Aroma zu offenbaren. Wir möchten die Gabel gar nicht aus der Hand legen… Doch da uns noch das krönende Finale bevorsteht, können wir uns doch überwinden.

Krönendes Finale übersetzt in die kulinarische Sprache des Sophia’s heißt: hausgemachte Churros mit Dulce de Leche und Maroni an Gewürzkuchen, weißer Schokolade und Süßkartoffel. Ja, genauso wie es sich liest, schmeckt das Dessert auch: überraschend, vielseitig, edel. Wir werden jedenfalls nie wieder bezweifeln, dass Süßkartoffeln ihre Daseinsberechtigung im Dessert haben! Nach vier Geschmacksexplosionen in Folge, von denen jede einzelne mit perfekt abgestimmten Weinen begleitet wurde, brauchen wir erst mal ein paar Minuten, um die vielen geschmacklichen Eindrücke zu verarbeiten. Der perfekte Zeitpunkt, um unsere Umgebung genauer unter die Lupe zu nehmen!

So nobel das Sophia’s auch sein mag, so ehrlich und sympathisch ist es auch. Das Restaurant ist keines dieser Lokalitäten die viel Lärm um nichts machen, sondern ein bestes Beispiel für exquisite Gastronomie, die Spaß macht und Eindruck hinterlässt. Dank gemütlicher Sessel, gigantischer Palmen und verspielter Deko, wirkt die edle Räumlichkeit mit ihren hohen Decken und noblen Kronleuchtern gemütlich und gehoben zu gleich. Der überaus freundliche Service, in dem auch ein Kuscheltier-Service für die kleinen Gäste integriert ist, unterstreicht diesen Eindruck einmal mehr. Eine perfekte Location für besondere Anlässe!

Kleiner Tipp: Das Sophias lädt viermal jährlich zum großen Jazzbrunch mit Livemusik und gigantischem Buffet mit Schmankerl aus aller Welt. Falls ihr noch auf der Suche nach einem Geschenk für einen Genießer seid….

Info

Sophia’s Bar & Restaurant
Sophienstraße 38
80333 München

+49 89 544 555 1200
sophias@roccofortehotels.com
https://www.roccofortehotels.com/de/hotels-and-resorts/the-charles-hotel/restaurants-and-bars/sophias-restaurant-bar/

Öffnungszeiten:

Frühstück:
Montag bis Freitag von 6.30 bis 10.30 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen bis 7.00 bis 14.00 Uhr

Mittagessen:
Montag bis Sonntag 12.00 bis 14.30 Uhr

Abendessen:
Montag bis Sonntag 18.00 bis 23.00 Uhr

Sophia's Bar & Restaurant

Sophienstraße 28, München, Deutschland


Warning: Illegal string offset 'address' in /www/htdocs/w01243b5/eichmeister.de/site_urban-pioneer/wp-content/themes/eichmeister/em-content/templates/tpl-em-google-maps.php on line 7