Eines haben all unsere Superfoods gemeinsam: Sie sind ganz schön weit gereist, bis sie es endlich auf unseren Teller schaffen. Doch es müssen nicht unbedingt Goji-Beeren aus China oder Chia-Samen aus Mexiko sein. Gesunde und vollwertige Lebensmittel gibt es nämlich auch genau hier vor unserer Haustür. In ihrem kleinen Ladencafé „Ask for Anna“ hat die gleichnamige Inhaberin es sich deshalb zum Ziel gesetzt, ihren Gästen das Beste aus dem zuzubereiten, was die Region zu bieten hat.

Für eine wirklich gute Geschäftsidee braucht es manchmal nicht mehr als ein paar Bier und gute Freunde. So war es auch bei Anna. Gerade einmal ein gutes Jahr ist es her, als die Idee für ihre eigenen Laden auf der Wiesn geboren wurde. Dann ging alles auf einmal ganz schnell. Die 29-Jährige war schon länger unzufrieden in ihrem Job, weshalb ihr der Wechsel nicht schwer fiel. Die größte Hürde bestand viel mehr darin, eine passende Location zu finden. Am Ende konnte sie nicht nur schöne Räumlichkeiten in einer guten Businessgegend ergattern, sondern hat es darüber hinaus geschafft, diese im Trubel der Großstadt in eine kleine Oase des Genusses zu verwandeln. Jeden Tag hat sie hier nun zwei wechselnde Mittagsgerichte im Angebot, die sich je nach Lust und Laune mit wechselnden Stärkebeilagen kombinieren lassen. Als ich dem kleinen Café in der Augustenstraße einen Besuch abstatten durfte, standen beispielsweise Gemüsecurry und Kräutersoße auf der Tageskarte, die wahlweise mit Linsen oder Vollkornreis serviert wurden. Dazu gab es für mich ein Glas Wasser-Kefir mit Blaubeer-Geschmack, den Anna selbst herstellt – genau wie alles andere auch.

Dabei hat sie das Kochen nicht gelernt, studierte stattdessen Kommunikationsdesign und Medienpsychologie in Berlin. In ihrer Familie hatte gutes Essen jedoch schon immer einen hohen Stellenwert. Pommes mit Ketchup gab es bei ihnen nie. Eine gesunde Lebensweise hat sie deshalb quasi schon mit der Muttermilch aufgesogen. Für „Ask for Anna“ war es ihr trotzdem wichtig, ihre Arbeit mit fundiertem Wissen zu untermauern und absolvierte deshalb eine zusätzliche Ausbildung zur Ernährungsberaterin.

Ich will nicht nur die hungrigen Mägen der Leute füttern sondern auch ihren Geist.

„Ich bin davon überzeugt, dass gutes Essen maßgeblich zu unserem Wohlbefinden beiträgt“, erklärt Anna mir im Gespräch. „Deshalb war es mir besonders wichtig, regionale und qualitativ hochwertige Lebensmittel zu verwenden, die jeden abholen – egal, ob er sich vegan, vegetarisch oder anderswie ernährt.“ Die Basis von ihren angebotenen Mittagsgerichten ist deshalb fast immer vegan, lassen sich aber nach Belieben mit Hähnchen oder anderen tagesaktuellen Extras toppen, die alle aus dem Münchner Umland stammen.

Nichts muss einmal um die Welt fliegen, um uns etwas Gutes zu tun.

Info

Ask for Anna
Augustenstraße 5
80333 München

www.askforanna.de
info@askforanna.de

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 8-16 Uhr

Augustenstraße 5, München, Deutschland