Vom Crispy Heilbutt-Burger bis zur schwarzen Tagliatelle mit jungem Grünkohl: Das Restaurant Fischer am Ammersee hat viele Facetten, denn es ist Event-Manufaktur, Strandbar und Winterlounge in einem. Für wen sich ein Ausflug in das beschauliche Örtchen Stegen lohnt, verraten wir euch hier. Doch eines sei vorweg gesagt: 0815 ist hier sicher nichts.

Heute ist das Restaurant Fischer ein echter Gastro-Hotspot. Direkt am Ammersee gelegen lädt es auf der großzügigen Sonnenterrasse dazu ein, bei einem leckeren Drink die letzten warmen Sonnenstrahlen des Jahres zu genießen und den Blick weit über das spiegelglatte Wasser hinaus gleiten zu lassen. „Wir sind froh, dass das Fischer bei unseren Gästen heute so gut ankommt. Doch das war nicht immer so“, erzählt Inhaber Martin Rieb. „14 Stunden-Schichten, sechs Tage die Woche – das war für mich lange Zeit Alltag.“ Zusammen mit seiner Frau übernahm er das Restaurant im Jahr 2006. Die Lage war optimal, doch die Ausgangssituation gestaltete sich damals mehr als schwierig: Der Zustand des Hauses war katastrophal und so ergaben sich bald die ersten finanziellen Probleme. Noch dazu stellte sich Stegen am Ammersee als reiner Ausflugsort als ungeeignet heraus, um für eine beständige Auslastung des Restaurants zu sorgen. Am Wochenende ackerten die Mitarbeiter und Chefs bis zum Anschlag, an allen anderen Tagen herrschte dafür gähnende Leere.

Die Riebs wollten sich Hilfe holen, doch mehrere Berater, die eine Lösung auf inhaltlicher Ebene suchten und empfahlen, mehr Service-Kräfte einzustellen oder ein neues Kassensystem zu installieren, konnten keine Verbesserung herbeiführen. Erst ein sogenannten „Contextuelles BusinessCoaching“ brachte die Wende. Anders als alle anderen Trainings setzt diese Methode auf der Ebene der innersten Überzeugungen an und hat dabei das Ziel, alle bisherigen Denkmuster, Werte und Schlussfolgerungen zu hinterfragen und neu zu justieren. „Meine Frau und ich mussten uns erst einmal darüber klar werden, dass ein erfülltes Privatleben und finanzieller Erfolg sich nicht gegenseitig ausschließen. Doch dafür mussten wir unsere Einstellung hierzu von Grund auf ändern. Anstatt an uns gegenseitig oder an unseren Mitarbeitern herumzumeckern, mussten wir uns fragen: Was an unserem Denken und Handeln als Chefs muss anders werden, damit sich an der Lage etwas ändert?“ Durch diesen Perspektivwechsel lernten sie, ihre Probleme Stück für Stück aufzulösen, was zu einem Kulturwandel beim gesamten Team führte. Die Grundlage dafür bilden gegenseitige Wertschätzung und Vertrauen.

Heute pendeln wir nicht mehr zwischen den Extremen, die viele Gastronome kennen und bei denen es darum geht, entweder den Preis ODER Service und Qualität obenzuhalten. Stattdessen haben wir eine Atmosphäre geschaffen, in der sich Mitarbeiter und Gäste gleichermaßen wohlfühlen.

 

Der neue Kurs der Riebs hat sich gelohnt: Heute müssen die Mitarbeiter deutlich weniger arbeiten. Überstunden gibt es nur noch selten und wenn, dann werden diese selbstverständlich bezahlt. Das hat sich nicht nur auf die Zufriedenheit im Team, sondern auch auf ihre Fehltage ausgewirkt. Durchschnittlich fallen sie nur noch dreimal im Jahr aus und liegen damit weit unter dem bundesweiten Wert von mehr als 17 Tagen. Die Mitarbeiter dürfen inzwischen viel mehr Verantwortung übernehmen – und das gibt den Riebs Raum für neue Ideen. Neben dem im Sommer 2017 gestarteten Projekt, der „Eismacherei“, in der sie selbstgemachte Eisspezalitäten verkaufen, bietet das Restaurant Fischer mit seiner angeschlossenen Manufaktur nicht nur hauseigene Köstlichkeiten wie Weine und Chutneys oder ausgefallene Wohnaccessoires an. Darüber hinaus finden hier auch regelmäßig bunte Event-Abende wie beispielsweise die Autorenlesung mit Maren Martell am 30.11. oder der Winzer-Abend am 07.12. statt. Wir finden: Das Restaurant Fischer ist die eierlegende Wollmilchsau unter den Gastronomiebetrieben und lässt dabei keine Wünsche offen. Ein Ausflug lohnt sich definitiv für jeden, der Lust auf frische kulinarische Kreationen und ein von Kopf bis Fuß durchdachtes Ambiente hat. Und das Beste: Der fruchtig-frische Signature-Drink des Hauses, der „Fischer Spritz“, lässt sich bei schönem Wetter auch im Winter auf der Außenterrasse genießen. Er kostet zwar stolze 8,50€, doch über diesen Preis tröstet der traumhafte Blick über den Ammersee locker hinweg.

Info

Restaurant Fischer
Landsberger Str. 79
82266 Inning am Ammer-
see (OT: Stegen)

08143 992800
www.fischer-
ammersee.com

Öffnungszeiten:
Mo – So: 9-24 Uhr

Restaurant FISCHER, Landsberger Straße, Inning am Ammersee, Deutschland

#ammersee#muenchen#restaurant fischer