Berliner*innen, es gibt etwas Neues: vielleicht habt ihr euch im Dezember und Januar schon gewundert, warum das neue Café am Rosenthaler Platz gleich wieder geschlossen hat oder ihr habt es noch gar nicht bemerkt? Das wunderschöne neue CODOS

Wer von euch kennt eigentlich auch dieses Gefühl, das ich manchmal habe, wenn ich ein speciality coffee Café betrete: man fühlt sich irgendwie verloren und wie ein fremdes Objekt. Ich bin dann angespannt, weiß nicht genau, wo ich bestellen soll beziehungsweise gar was ich denn bestellen soll, weil ich darf aus verschiedensten Bohnen, Röst- und Wash-Graden wählen und dann noch die Zubereitungsart. Mich lässt das oft ratlos zurück und ich komme meistens nicht oft wieder.

 

Es gibt nur wenige speciality coffee Cafés, die die Mischung aus köstlichem und speziellem Kaffee kombiniert bekommen mit einem Zuhause- und Gemütlichkeitsgefühl, das ich mir von Cafés immer erhoffe.

 

Jetzt gibt es einen neuen Ort in Berlin, den ihr alle lieben werdet: das CODOS Café am Rosenthaler Platz. CODOS, das war eine Bulldogge, die uns heute in Neonröhrenform leuchtend entgegenstrahlt und von ihrem Kaffee überzeugen will.

Tatsächlich ist CODOS vor allem in Hamburg schon ein großer Begriff und dort mit mittlerweile zwei Läden vertreten und der Dritte folgt demnächst. In Berlin kennen wir CODOS Coffee noch nicht so gut, aber die Spitzfindigen unter euch haben vielleicht schon bemerkt, dass auch in unserer heiß heiß heiß geliebten Black Apron bakery in Mitte Kaffee mit einem Bulldoggen-Portraits drauf ausgeschenkt wird.

Oha!

Und jetzt lösen wir das Geheimnis auf: CODOS ist die Kaffeebohne und trinken und genießen könnt ihr die Bohnen eben auch im BLACK APRON, was im Umkehrschluss auch bedeutet (und das ist wirklich einfach zu meiner großen Freude so), dass ihr im CODOS Coffee Leckereien von BLACK APRON bekommen könnt. 

 

Ein großer Grund zu Jubeln. Ihr Glückseligen, die ihr in Mitte wohnt und fortan an noch einem Ort mehr die wundervollen Cruffins von Norbert genießen könnt. Fast werde ich neidisch.

 

Das Wichtigste, was es zum CODOS Coffee zu sagen gibt, ist dass es um Spaß mit Kaffee geht. CODOS Kaffee ist auch speciality coffee, aber es geht nicht primär um Brühwassertemperaturen und Kalkgehalte, sondern es geht um wahnsinnig köstlichen Kaffee, der euch gut schmecken soll. 

Natürlich sind die Bohnen trotzdem von allerhöchster Qualität und werden in der CODOS eigenen Rösterei in Hamburg geröstet, die im Mai auch für Gäste ihre Türen öffnet. Das bedeutet, dass die Auswahl an verschiedenen Bohnen und Arten der Röstung auf jeden Fall zunehmen wird und wir dann ab hoffentlich bald per Netz auch alle Päckchen voller CODOS Bohnen zu uns nach Hause bestellen können. Das wäre doch was!

 

Das neue Café am Rosenthaler Platz lohnt aber nicht nur einen Abstecher für Kaffee und Teilchen to Go, nein! Sobald wir wieder sitzen dürfen, werdet ihr mich wahrscheinlich gar nicht mehr rauskriegen, weil der Innenraum so wunderschön geworden ist.

 

Rosa gestrichene Böden, große Fenster, viel Holz, zimtfarbene Elemente und Sitzbänke mit rosanem Cordbezug versprechen großartige Nachmittage mit meiner Lieblingsfarbe.

 

Was außerdem noch für die Zukunft zu erwähnen bleibt ist, dass man auch als Gast des The Circus Hotels in den Genuss eines CODOS Brunches kommen wird, sobald Hotels wieder offen haben.

 

Also, worauf wartet ihr, schnürt die Schuhe, gönnt euch Kaffee und passend zum Interieur eine rosa-weiße Raspberry Schnecke – oh la la.

Info

CODOS

Website

Adresse
Rosenthaler Straße 1
10119 Berlin

Öffnungszeiten
Mo – Fr 10:00 – 18:00 Uhr


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w01243b5/eichmeister.de/site_urban-pioneer/wp-content/themes/eichmeister/em-content/templates/tpl-em-google-maps.php on line 3
#berlin#cafe#coffee#gebäck#kaffee#mitte#speciality coffee#vegan