Gleich nach den ersten Wochen in Quarantäne wurde es immer schwieriger, nicht ständig dasselbe zu kochen, oder? Wir waren da einfach schon durch mit Pesto-Nudeln, Reis, Kartoffeln und Salat. Und uns fällt dann immer erst nach dem Einkaufen ein, dass man ja mal ins Kochbuch hätte gucken können. Nicht überraschend also, dass uns dann meistens die nötigen Zutaten für ein bestimmtes Rezept fehlen. Aber hey! Wenn’s euch da geht wie uns, schaut doch einfach mal bei FOODBOOM vorbei.

Wir haben nämlich entdeckt, dass das 2015 gegründete Hamburger Start-Up-Unternehmen auf ihrer Instagram Seite täglich live geht, um einfache Rezepte mit uns zu teilen. Und hier ist für jeden was dabei. Es gibt nämlich zwei Cooking-Show Formate: Home-Office Lunch mit Hannes und Kochen mit Kids.

Home Office Lunch

 

Der Home Office Lunch Livestream mit dem Co-Founder Hannes findet immer Montags und Mittwochs pünktlich zur Mittagszeit um 11:30 Uhr statt. Und das Praktische: man braucht eben nicht super spezielle Zutaten. Es reichen Basics wie Gemüse, Nudeln, Kartoffeln, für den ein oder anderen Fleisch, sowie Kräuter und Gewürze. Daraus zaubert Hannes dann ziemlich schnell in lockerer und entspannter Atmosphäre leckere Gerichte. Was uns aber wirklich überzeugt hat, ist deren Machbarkeit. Endlich mal eine Kochshow, die uns dazu bewegt, das Gezeigte nachzukochen.

 

Was Hannes so kocht? Vor kurzem gab es Zucchinipuffer mit Dip und an Ostern Lammrücken mit Röstkartoffeln und Queller. Klingt schwieriger und aufwendiger, als es tatsächlich ist! Und wer trotzdem Fragen zur Zubereitung hat, kann diese natürlich direkt im Livestream loswerden.

 

Kochen mit Kids

 

Bei Kochen mit Kids zeigt sich Co-Founder Sebastian einmal wöchentlich, immer dienstags um 15:30 Uhr, mit seiner Tochter Emilia. Die beiden versorgen uns sowohl auf Instagram als auch in dem Online Magazin „Kochen mit Kids“ mit kinderfreundlichen Rezepten. Das besagte Magazin erscheint alle zwei Wochen und steht zum kostenlosen Download zur Verfügung. Die aktuelle Ausgabe vom 30.04 enthält zudem Inspirationen für den kommenden Muttertag. Sprich, ihr findet ein süßes Kuchenrezept, eine Anleitung für eine Muttertagskarte und weitere DIYs.

 

Ansonsten gibt es auf FOODBOOMs IGTV Tutorials für Muffins, Regenbogen zum Trinken und Lolli Kuchen.

 

Wenn ihr es nicht zur besagten Zeit schafft „einzuschalten“, könnt ihr einfach auf dem Instagram-Kanal die gespeicherten Livestreams später angucken oder aber auf der Webseite die Rezepte nachlesen und downloaden.

„Wer Fragen zur Zubereitung hat, kann diese natürlich direkt im Livestream loswerden.“

Wer jetzt beim Lesen Lust auf was Süßes bekommen hat, kann direkt loslegen. Hier noch unser Lieblingsrezept – Cake Pops:

 

Was ihr für 10 kleine Küchlein am Stiel braucht:

150 g Weizenmehl

2 TL Backpulver

2 Eier der Größe M

100 g Zucker

80 ml Milch

60 g Konfitüre eurer Wahl

100 g Frischkäse

200 g Schokolade eurer Wahl

Und all das womit ihr eure Küchlein verzieren wollt. Zum Beispiel Trockenfrüchte, crunchy Müsli oder Streusel.

 

Was ihr sonst noch braucht:

Schüsseln, Schneebesen, Backform, Strohhalme oder Schaschlikspieße, Ofen, Herd, Kühlschrank

 

Zubereitung in fünf Schritten:

  1. Backofen vorheizen (Umluft 175°C).
    Für den Teig Zucker und Eier cremig aufschlagen, anschließend Mehl und Backpulver unterheben und mit Milch glattrühren.
  2. Die Teigmasse in die Backform füllen und 15 min auf unterer Schiene backen lassen. Dann komplett abkühlen lassen.
  3. Den Kuchen nun grob zerkleinern, mit eurer Konfitüre und dem Frischkäse vermengen und zu einer homogenen Masse kneten. Daraufhin den Teig nochmal für ca. eine Stunde in den Kühlschrank.
  4. Aus der Masse dann gleichgroße, kleine Kugeln formen. Die Schokolade eurer Wahl grob hacken und in einer Schüssel über einem warmen Wasserbad schmelzen lassen.
  5. Die Strohhalme oder Schaschlikspieße in die Kugeln stecken und diese dann in die Schokolade tunken. Zum Schluss die Cake Pops mit den Toppings eurer Wahl verzieren.

 

Wenn ihr allerdings keine Lust oder Zeit habt, alle Komponenten selbst zu backen, könnt ihr auch einfach Kekse oder Tortenboden vom Supermarkt nutzen und ab dem 3. Schritt einsteigen.  Et voila: Küchlein am Stiel.

 

Ab morgen heißt es dann nur noch pünktlich einschalten, aufpassen und Ärmel hochkrempeln. Have Fun!

#cakepops#foodboom#Homeoffice#kochen#rezepte